Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Aquarien-Heizungen – für eine konstante Wassertemperatur

Aquarien-HeizungenIn den hierzulande beliebten Süß- und Meerwasseraquarien sind Heizstäbe, zur Aufrechterhaltung der für die Fische und anderen Bewohnern benötigten Temperatur, in der Regel ein absolutes „Muss“. Bei der Auswahl der Heizung ist darauf zu achten, dass diese zum Aquarium passt. Dank des großen Angebots im Internet ist es jedoch sicherlich möglich, für jedes Unterwasserheim eine geeignete Heizung zu finden. Da der Versand bei einem Online-Shop in der Regel sehr schnell durchgeführt wird, können Sie Ihr Aquarium gemeinhin binnen kürzester Zeit mit einem Heizstab ausstatten und Ihren Fischen eine angenehme Wohlfühl-Temperatur bieten.

Aquarien-Heizung Test 2022

Warum ist eine Aquarium-Heizung notwendig?

Aquarien-HeizungenSüß- und Meerwasserfische benötigen eine konstant warme Temperatur. So liegt diese bei einer recht großen Anzahl an Arten beispielsweise bei um die 25 Grad Celsius. Es sind durchaus aber auch Abweichungen hiervon möglich. Hierzulande kann es zwar im Sommer unter Umständen sein, dass durch die jahreszeitbedingte, warme Witterung, das Wasser bereits eine solche Temperatur aufweist; gesichert ist das jedoch nicht.

» Mehr Informationen

So tragen zum Beispiel Regentage gemeinhin dazu bei, dass die allgemeinen Temperaturen niedriger ausfallen. Das wiederum führt üblicherweise ebenfalls zum Absinken der Wassertemperatur.

Dementsprechend ist es im Winter oftmals nicht machbar, ohne eine Aquarium-Heizung die benötigten Temperaturen zu halten. Je nach Empfindlichkeit der darin lebenden Bewohner führt dies, früher oder später, zu Krankheiten oder Tod. Dementsprechend ist ein Aquarium-Heizstab für ein Becken unerlässlich.

Doch nicht nur die Fische, sondern auch die Pflanzen benötigen in einem Meer- und Süßwasseraquarium eine passende Wassertemperatur. Andernfalls wird es schwierig bis unmöglich, zu einem schönen Becken mit vielen, gesunden Pflanzen zu gelangen.

Vor- und Nachteile einer Aquarium-Heizung

  • einfache Handhabung
  • halten konstant die benötigte Wassertemperatur
  • große Auswahl
  • nicht jede Heizung ist für jede Aquariengröße geeignet

Welcher Aquarium-Heizer für welche Aquariengröße?

Es ist jedoch nicht ausreichend, einfach irgendeine Aquarien-Heizung zu kaufen und in das Becken zu hängen. Ganz im Gegenteil: Die Leistung des Aquarium-Heizers muss zur Größe des Beckens passen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass trotz ständiger heizendem Aquarium-Heizstab das Wasser trotzdem nicht die benötigte Temperatur aufweist. Somit stellt sich die Frage, wie viel Watt pro Liter benötigt werden?

» Mehr Informationen

Eine allgemeine Empfehlung ist beispielsweise, das pro Liter Wasser ein Watt notwendig ist. Also beispielsweise ein 500 Watt Heizstab für ein Aquarium mit 500 Liter oder eine 80 Watt Heizung für ein Aquarium mit 80 Liter. In der Realität lässt sich dieser Richtwert jedoch nicht ganz so einfach umsetzen. Das kommt daher, dass die Aquarium Heizungen zumeist eine „von bis“ Literangabe auf ihren Beschreibungen empfehlen. Eheim, als Beispiel, gibt für seine Präzisionsregelheizer folgende Empfehlungen ab:

Aquarium-Heizung (in Watt) Für Becken bis etwa (in Liter)
300 600 bis 1.000
250 400 bis 600
200 300 bis 400
150 200 bis 300
125 150 bis 200
100 100 bis 150
75 60 bis 100
50 25 bis 60
25 20 bis 25

Tipp: Je nachdem, für welchen Heizstab Sie sich entscheiden, können die Angaben jedoch unter Umständen deutlich voneinander abweichen. Aufgrund dessen ist es sehr wichtig, dass Sie beispielsweise vor dem Kauf Ihres neuen Heizstabs für ein Aquarium mit 400 Liter, oder einem anderen Becken, immer die jeweilige Produktbeschreibung vor dem Kauf gut durchlesen. So stellen Sie sicher, dass Sie einen geeigneten Heizstab erstehen. Des Weiteren differenzieren sich die Heizstäbe ebenfalls hinsichtlich ihrer Größe.

Heizstab richtig platzieren

Damit sich die Wärme, die der Heizstab im Wasser abgibt, gut im Becken verteilt, sollte er richtig platziert sein. Dementsprechend bringt man die Heizung für das Aquarium idealerweise so an, dass sie idealerweise gut vom Wasser umströmt wird. Auf diese Weise verteilt sich das warme Wasser gleichmäßig im Becken und etwaige, größere Temperaturunterschiede innerhalb des Aquariums sind gemeinhin nicht zu erwarten.

» Mehr Informationen

Außerdem ist auf die Wasserstandsmarkierung der Aquarium-Heizung zu achten. In der Regel ist zeigen hier zwei Striche auf den Bereich hin, in dem die Wasseroberfläche liegen sollte.

Heizung für das Aquarium: unterschiedliche Varianten

Allgemeinen Erfahrungen nach wird als Heizung für das Aquarium zumeist ein Heizstab, auch Stab- beziehungsweise Regelheizer genannt, gekauft. Ob zum Beispiel als Heizung für das Aquarium mit 100 Liter oder als Heizung für das Aquarium mit 60 Liter: Die Geräte sind einfach zu bedienen und sorgen für eine angenehme Wassertemperatur. Hier kann man die gewünschte Wassertemperatur zumeist mithilfe eines Drehschalters einstellen. Sobald diese erreicht ist, schaltet sich der Heizstab automatisch ab.

» Mehr Informationen

Außerdem finden sich mittlerweile ebenfalls Aquarium-Heizungen, die digital arbeiten. Zumeist ist ein solcher Aquarium-Heizstab mit einem Thermostat ausgestattet. Die Aquarium-Heizung mit Temperaturanzeige zeigt somit direkt die jeweilige Temperatur an. Hier finden sich sogar Varianten, wie etwa eine Heizung für das Aquarium mit 100 Liter, die bei Temperatur-Problemen blinken.

Als Alternative zu einem herkömmlichen Heizstab bietet sich beispielsweise auch ein Thermofilter an. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, das im Unterschrank platziert wird und neben dem Heizen ebenfalls filtert. Oder es wird sich für eine Bodengrundheizung, ebenfalls unter den Bezeichnungen Bodenheizkabel sowie Bodenfluter bekannt, entschieden. Allerdings handelt es sich hierbei gemeinhin nur um eine Zusatzheizung.

Im Allgemeinen arbeitet eine Aquarium-Heizung energiesparend, da sie sich bei Erreichen der eingestellten Wassertemperatur ausschaltet. Fällt die Temperatur irgendwann wieder zu weit ab, schaltet sich der Heizstab selbständig ein. Dadurch halten sich auch die Heizkosten in Grenzen. Aquarium-Heizungen, die sehr energiesparend sind, sind dementsprechend gekennzeichnet.

Tipp: Für die Bewohner eines Aquariums ist jedoch nicht nur die richtige Temperatur, sondern ebenfalls eine geeignete Beleuchtung wichtig. Diese kann mithilfe eines Zeitschalters, beziehungsweise einer Zeitschaltuhr, dementsprechend eingestellt werden. Ebenso wichtig ist der PH-Wert des Wassers. Bei einer Neueinrichtung ist zudem beispielsweise darauf zu achten, dass sich erst nach einer gewissen Zeit das Nitrit in giftiges Nitrat umwandelt. Ist der Nitrit-Peak erreicht, fällt er wieder ab und es entsteht erneut Nitrit. Erst dann dürfen die gewünschten Bewohner in das Aquarium einziehen. Die verschiedenen Wasserwerte sind jedoch auch bei fortlaufendem Betrieb im Auge zu behalten.

Welche Marken führen Heizstäbe?

Ob zum Beispiel eine Heizung für das Aquarium mit 60 Liter oder ein Heizstab für ein Aquarium mit 350 Liter: Eine gute Aquarien-Heizung ist bei diversen Marken erhältlich. Dazu zählen zum Beispiel Eheim und Fluval. Ebenso ist beispielsweise eine kleinere Heizung für ein Aquarium mit 80 Liter oder auch ein leistungsstärkerer Heizstab für ein Aquarium mit 300 Liter auch bei unbekannteren Unternehmen erhältlich.

» Mehr Informationen

Wo ist es möglich, einen Heizstab günstig zu kaufen?

Die Kosten für Heizstäbe variieren. So fallen diese beispielsweise für eine Heizung für ein Aquarium mit 80 Liter niedriger aus als für eine Heizung für ein Aquarium mit 200 Liter. Um Kosten zu sparen, bietet sich generell ein Preisvergleich an. Durch einen Vergleich der Preise ist es oftmals ganz einfach machbar, den eigenen Geldbeutel zu schonen. Des Weiteren ist es sicherlich auch eine gute Idee, sich nach Sonderaktionen umzusehen.

» Mehr Informationen

Wo sind Heizstäbe für das Aquarium erhältlich?

Heizstäbe sind, wie beispielsweise in einem Aquarium-Heizung-Test nachlesbar, in einer großen Auswahl im Internet erhältlich. So findet man die Heizstäbe zumeist beispielsweise bei:

» Mehr Informationen
  • in diversen Online-Shops
  • Fressnapf
  • Baumarkt (z. B. Hagebaumarkt, Obi, toom, Hornbach, Bauhaus)

Heizung-für-das-Aquarium-Test: Welche sind die besten Aquarien-Heizungen?

Um herauszufinden, welcher Aquarien-Heizungen die besten sind, empfiehlt sich das Durchlesen eines Aquarium-Heizung-Tests . Bei einem Aquarium-Heizung-Vergleich werden die unterschiedlichsten Heizungen, wie zum Beispiel eine Heizung für ein Aquarium mit 200 Liter oder eine Aquarium-Heizung, die digital arbeitet und für ein größeres beziehungsweise kleineres Becken ausgelegt ist, genauestens überprüft. Dank der ausführlichen Testberichte eines Aquarium-Heizungs-Tests können Sie sich somit bereits vor der Bestellung Ihres neuen Heizstabes einen sehr guten Überblick über die verschiedensten Varianten verschaffen.

» Mehr Informationen

Dazu kommt, dass bei einem Heizung-für-das-Aquarium-Test in den meisten Fällen auch ein Aquarium-Heizung-Testsieger ausgewählt wird. Der Aquarium-Heizung-Testsieger ist natürlich die Heizung, die in einem Aquarium-Heizung-Vergleich am besten benotet wurde. Da sich das betreffende Gerät in einem Heizung-für-das-Aquarium-Test besonders hervorgetan hat, bietet sich das jeweilige Modell gemeinhin auch besonders gut zum Kauf an.

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Aquarien-Heizungen – für eine konstante Wassertemperatur
Loading...

Neuen Kommentar verfassen