Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Glaswolle – eines der beliebtesten Dämmmaterialien

GlaswolleSchon seit vielen Jahren gehört die Glaswolle zu den beliebtesten Dämmmaterialien in unserem Land. Glaswolle ist ein Material, dessen Herstellung aus synthetischen und mineralischen Substanzen besteht. Der Begriff Glaswolle stammt auch daher, dass bei der Herstellung in der Regel Altglas verwendet wird. Bei der Herstellung wird dieses Altglas zusammen mit einer Sandbeimischung und einer Kalksteinbeimischung geschmolzen. Das Produkt daraus wird zu langen Fäden gesponnen und durch die Beigabe von Bindemitteln entsteht eine Art Vlies. Dies ist grob beschrieben die Herstellung von Glaswolle zum Einsatz für die Wärmedämmung.

Glaswolle Test 2021

Welche Eigenschaften hat Glaswolle?

GlaswolleWie ein Glaswolle Test zeigt, hat Glaswolle als Dämmmaterial einige Eigenschaften zu bieten, welche diesen Dämmstoff zu einem der beliebtesten überhaupt machen.

» Mehr Informationen
  • Glaswolle ist als Dämmstoff langlebig
  • es wird nur eine geringe Dämmdicke benötigt
  • Glaswolle ist auch ein sehr guter Hitzeschutz
  • Glaswolle liefert einen hohen Brandschutz
  • Die Glaswolldämmung ist resistent gegen Ungeziefer und Schimmel

Wie aus einer Übersicht oder einer Tabelle bei einem Glaswolle Test zu entnehmen ist, gibt es bei der Glaswolle keine verschiedenen Produkttypen. Der Unterschied bei dieser Art der Isolierung ist nur durch wenige und minimale Charaktereigenschaften auszumachen. Bei diesen handelt es sich beispielsweise um die Wärmeleitfähigkeit, Rohdichte, Wärmekapazität oder die Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl.

Welche Alternativen können Sie zur Glaswolle verwenden?

Wie bereits erwähnt ist die Glaswolle für viele Arten von Wärmedämmung sehr beliebt. Vor allem beim Dachbodenausbau und als Dämmung für den Boden von Dachboden und Keller sehr beliebt. Erfahrungen aus einem Glaswolle Test zeigen aber auch, dass es zur Glaswolle auch Alternativen gibt.

» Mehr Informationen
Alternative Beschreibung
Hanf Dies ist eine sehr umweltfreundliche Alternative zur Glaswolle. Hanf als Dämmmaterial hat ähnlich gute Dämmeigenschaften wie die Glaswolle zu bieten. Testberichte zeigen, dass Hanf sich auch sehr gut als Schallschutz empfiehlt. Allerdings muss man erwähnen, dass die Brandschutzklasse gegenüber der Glaswolle Dämmung deutlich niedriger ist.
XPS XPS wird als Alternative zur Glaswolle in einem synthetischen Verfahren hergestellt. Die Eigenschaften sind aber sehr gut mit denen der Glaswolle zu vergleichen und unterscheiden sich nicht gravierend.
Steinwolle Wie auch die Glaswolle so gehört auch die Steinwolle zu den mineralischen Wollarten. Bei der Verarbeitung ähneln sich die beiden sehr stark. Allerdings werden bei der Herstellung von Steinwolle Steine wie Basalt, Dolomit, Feldspat und Kalkstein geschmolzen. Dennoch muss gesagt sein, dass der Unterschied zwischen Glaswolle und Steinwolle nur sehr gering ist. Allerdings ist die Steinwolle schwerer, hat eine höhere Rohdichte und lässt sich weniger flexibel verarbeiten. Zum Energiesparen und zur Dämmung von Heizungswärme oder Wärme allgemein ist die Steinwolle fast genauso gut.

Verwendungszweck von Glaswolle

Wie ein Glaswolle Test zeigt, wird die Glaswolle in erster Linie zur Dämmung verwendet. Der Vorteil dabei ist, dass sie besonders flexibel und damit auch vielseitig nutzbar ist. Die beste Glaswolle kommt deshalb nicht nur wie schon beschrieben beim Dachausbau, beim Ausbau vom Dachboden oder der Dämmung von Boden und Wänden oder allgemein zur Hausisolierung zum Einsatz, sondern auch beispielsweise als Dämmung rund um das Thema Heizung. Die Wärme geht an Wänden hinter dem Heizkörper mit Glaswolle nicht verloren und auch zur Dämmung und Isolierung von Heizungsrohren oder anderen Leitungen kommt die Glaswolle zum Einsatz.

» Mehr Informationen

Gute Glaswolle ist auch immer für die Dämmung von einem Heizungsraum ein Thema, auch dank der hervorragenden Eigenschaften als Brandschutz. Sehr beliebt ist die Glaswolle aber auch als Trittschalldämmung in Decken oder beim Einbau einer Fußbodenheizung. Glaswolle als Dämmung ist überdies sparsam und eignet sich auch als Dampfbremse. Die Kosten sind auch bei einer größeren Stärke der Dämmung immer überschaubar und dank einer KfW-Förderung für jeden Bauherrn eine interessante Lösung.

Tipp: Glaswolle eignet sich als Dämmmaterial für die Dachdämmung, die Innenraumdämmung, zur Fassadendämmung und ist eine hervorragende Trittschalldämmung. Zu empfehlen ist vor allem die Verwendung von Glaswolle alukaschiert.

Was muss bei der Verarbeitung von Glaswolle beachtet werden?

Wenn Sie Glaswolle verarbeiten wollen, müssen Sie einige wichtige Punkte beachten. Vor allem deshalb, damit die eigene Gesundheit nicht gefährdet wird. Hautreizungen und Jucken der Hände oder Haut ist keine Seltenheit. Auf folgende Punkte sollte deshalb besonders geachtet werden:

» Mehr Informationen
  • Bei der Verarbeitung von Glaswolle nicht parallel mit Druckluft arbeiten
  • Reste der Glaswolle immer aufsaugen und nicht zusammen kehren
  • Auspacken der Glaswolle immer erst dann, wenn sie auch verarbeitet wird
  • Abfälle für das Glaswolle entsorgen immer in einen separaten Behälter geben
  • Keinesfalls auf Schutzkleidung und Schutzbrille verzichten
  • Immer für eine ausreichende Belüftung am Arbeitsplatz sorgen
  • Berührungen der nackten Haut mit Glaswolle vermeiden

Wo können Sie Glaswolle kaufen?

Glaswolle ist in jeder Stärke und fast in jeder Größe in jedem Baumarkt, vor allem im Online Shop der jeweiligen Baumärkte erhältlich. Dazu gehören beispielsweise Obi, Bauhaus, Toom, Hagebaumarkt und auch Hornbach. Hier haben Sie außerdem den Vorteil, dass Sie bequem Preise vergleichen können, Preisvergleiche und Materialvergleiche machen können und passende Angebote suchen können. Überdies ist die online Bestellung ganz einfach und der Versand erfolgt schnell und zuverlässig bis vor Ihre Türe. So wird Glaswolle günstig kaufen zu einem wahren Kinderspiel.

» Mehr Informationen

Welche Vorteile und welche Nachteile hat Glaswolle?

Die Wärmedämmung mit Glaswolle hat viele Vorteile. Doch auch Nachteile müssen Sie auf jeden Fall bedenken und beachten. Für den besseren Überblick hier alle Vorteile und Nachteile kompakt zusammengefasst.

  • Wärmedämmung ist sehr gut
  • gute Dämmung schon bei einer geringen Mindestdicke
  • Glaswolle ist gut geeignet für Schallschutz
  • Hitzeschutz ist bei Glaswolle sehr hoch
  • Glaswolle ist sehr stabil und hat ein geringes Eigengewicht
  • feuchtigkeitsabweisende Materialstruktur
  • Glaswolle ist resistent gegen Schimmel und Ungeziefer
  • bei der Herstellung wird viel Energie verbraucht
  • Recycling ist sehr aufwendig
  • hauptsächlich nur in trockenen Räumen zu verwenden
  • Belastbarkeit von Glaswolle ist nicht sehr hoch und bringt eine eingeschränkte Verwendungsmöglichkeit

Wie können Sie Glaswolle entsorgen?

Bei der Verarbeitung von Glaswolle gibt es natürlich auch Abfall. Diesen dürfen Sie aber nicht einfach in Ihren Hausmüll werfen. Glaswolle entsorgen kann nur durch die Abgabe von Deponien erfolgen. Sie kann nicht einfach in die Müllverbrennungsanlage, da Glaswolle nicht brennbar ist. So sollten sich deshalb immer bei Ihrer Deponie nach der richtigen Entsorgung von Glaswolle erkundigen.

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Glaswolle – eines der beliebtesten Dämmmaterialien
Loading...

Neuen Kommentar verfassen