Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Heizung mieten oder kaufen? Kostenvergleich: Wie sinnvoll ist Leasing und welche Anbieter gibt es?

Vaillant HeizungenBesitzen Sie eine Heizung, die älter als 15 Jahre ist? In diesem Fall empfehlen Experten, die Heizung durch eine Neue zu ersetzen. Das ist jedoch mit erheblichen Kosten verbunden, die sich nicht jeder leisten kann. Aus diesem Grund besteht inzwischen die Möglichkeit, eine neue Heizung zu leasen oder zu mieten. Diese Idee wird von mehreren Unternehmen angeboten und bietet einige Vorteile. So können Sie zum Beispiel für die Heizung eine Vollkaskoversicherung abschließen und genießen eine volle Kostenkontrolle. Wie das mieten oder leasen einer Heizung funktioniert, verraten wir Ihnen jetzt.

Heizung mieten oder kaufen – was bedeutet es?

Heizung mieten oder kaufen? Kostenvergleich: Wie sinnvoll ist Leasing und welche Anbieter gibt es?Benötigen Sie eine neue Heizung, sind damit sehr hohe Kosten verbunden. Diese setzen sich aus dem Kauf und der Installation zusammen. Ebenso verursacht die Heizung laufende Kosten. Wenn Sie diese umgehen möchten und Alternativen suchen, können Sie eine Heizung mieten statt kaufen.

» Mehr Informationen

Im Grunde genommen läuft es wie bei einem Auto ab:

  • eine neue Heizung wird vom Anbieter eingebaut
  • Sie zahlen pro Monat einen bestimmten Betrag
  • in diesem Betrag sind teilweise Wartungskosten enthalten
  • je nach Leasingvertrag können Sie eine zusätzliche Versicherung abschließen, mit der auch Reparaturkosten vom Anbieter übernommen werden. Ein 24-Stunden-Notdienst wird ebenfalls abgedeckt.
  • häufig sind Folgekosten wie Kaminkehrerkosten enthalten

Achtung: Bei einem Mietvertrag bleibt die neue Heizung dauerhaft in Ihrem Haus. Bei einem Leasingvertrag entscheiden Sie nach Ende der Laufzeit, ob Sie die Heizung abkaufen oder weiter leasen. Selbstverständlich sind die Konditionen vom Anbieter abhängig.

Wie lange kann eine Heizung gemietet oder geleast werden?

Die Anbieter einer Miet- oder Leasingheizung bieten mehrere Laufzeiten an. Häufig wählen Sie zwischen fünf und zwanzig Jahren. Die meisten Anbieter sind in der Lage, flexibel auf Ihre Wünsche zu reagieren und präsentieren aus diesem Grund unterschiedliche Laufzeiten.

» Mehr Informationen

Heizung mieten – welche Kosten entstehen?

Überlegen Sie, eine Heizung zu mieten oder eine Heizung zu leasen, so interessieren Sie sich natürlich für die entstehenden Kosten. Welche Kosten entstehen, können wir an dieser Stelle nicht nennen. Beim Heizung mieten hängen die Kosten von vielen Faktoren ab:

» Mehr Informationen
  • Heizungsmodell
  • Eine Wärmepumpe ist meistens teurer als ein Heizungskessel
  • Größe der zu heizenden Fläche
  • Heizleistung
  • Anbieter
  • Laufzeit

Aus diesem Grund sollten Sie immer einen Kostenvergleich vornehmen, um nicht unangenehm überrascht zu werden. Wichtig ist jedoch, dass Sie bei verschiedenen Anbietern immer die gleiche Heizung anfragen. Das ist deshalb wichtig, da Sie beim Heizung mieten oder Heizung leasen in der Regel keine Fördermittel beantragen können. Anbieter von Mietverträgen dürfen die Förderung beantragen und geben sie teilweise an ihre Kunden weiter.

Tipp: Berechnen Sie die Kosten, die während der gewünschten Laufzeit entstehen und vergleichen Sie diese mit dem Kauf der Heizung oder mit einem Darlehen. Beachten Sie, dass Sie beim Kauf der Heizung die aktuellen Fördermittel selbst beantragen dürfen.

Heizung leasen oder Heizung mieten – welche Anbieter gibt es?

Um eine Heizung zu mieten, müssen Sie beim Anbieter anfragen. An dieser Stelle verraten wir Ihnen, welche Anbieter es derzeit gibt und welche Konditionen diese bieten. Beachten Sie jedoch, dass sich sowohl die Anbieter als auch die Preise laufend ändern:

» Mehr Informationen
Anbieter Konditionen
Viessmann Möchten Sie bei Viessmann eine Heizung mieten, stehen Ihnen derzeit drei verschiedene Pakete zur Verfügung. Diese Pakete unterscheiden sich darin, welche Folgekosten enthalten sind. Möglich ist ein Vertrag inklusive Brennstofflieferung.
Vaillant Wenn Sie eine Vaillant Heizung mieten, erhalten Sie per Contractingvertrag ein Rund-um-Paket, das alle Folgekosten und 24-Stunden-Notdienst enthält. Zudem erhalten Sie dank Garantie während der Laufzeit eine neue Heizung, falls die Eingebaute kaputt geht.
Thermondo Thermondo wirbt damit, dass die mögliche Förderung an Sie weitergegeben wird. Zusätzlich erhalten Sie die Heizung per Vollkasko-Vertrag.
E.ON E.ON arbeitet beispielsweise mit Viessmann zusammen und bietet einen Vertrag inklusive Betriebsmittel an.
EWE EWE bietet ebenfalls Verträge inklusive Betriebsmittel an. Erhöht sich der Verbrauch, wird dieser separat abgerechnet. EWE bietet ferner Solarwärme an.
Stadtwerke Zahlreiche Stadtwerke bieten ebenfalls die Möglichkeit, eine Heizung zu mieten.

Wichtig: Wenn Sie eine Heizung mieten, sollten Sie einen Vergleich vornehmen. Nicht jeder Anbieter baut zum Beispiel die alte Heizung kostenlos aus. Der Preis fällt höher aus, wenn Sie mehr Leistungen erhalten.

Heizung mieten oder kaufen – wie fällt die Entscheidung?

Nachfolgende Tipps können bei der Entscheidung helfen, ob Sie eine neue Heizung leasen oder kaufen:

» Mehr Informationen

Die Entscheidung, ob Sie eine neue Heizung kaufen oder leasen, hängt in erster Linie von Ihren finanziellen Mitteln ab. Besitzen Sie zwar die Mittel, um eine Heizung zu kaufen, möchten Sie sich jedoch einen anderen Wunsch erfüllen? In diesem Fall kann sich Leasing durchaus lohnen. So bleiben Sie finanziell unabhängig.

Wichtig ist jedoch, dass Sie anhand Ihrer Unterlagen berechnen, welche laufenden Kosten eine Heizung verursacht. Eine Vollkaskoversicherung inklusive Reparaturkosten mag sich faszinierend anhören. Die Frage lautet nur, ab wann eine neue Heizung eine Reparatur benötigt.

Interessant hingegen ist der 24-Stunden-Notdienst, der hohe Kosten verursachen kann. Insbesondere Vermieter profitieren von diesem, da immer eine funktionsfähige Heizanlage vorliegt. Mietet der Vermieter eine Heizung, kann er die Kosten im Gegensatz zum Kauf nicht auf die Mieter umlegen. Allerdings darf der Kaufpreis nur zu einem bestimmten Prozentsatz auf die Mieter umgelegt werden.

Welche Vorteile und Nachteile hat das Mieten oder Leasen einer Heizung?

Zweifeln Sie, ob eine geleaste oder gemietete Heizung die richtige Idee für Sie ist? In diesem Fall können Sie folgende Vor- und Nachteile lesen und damit Ihre Entscheidung beeinflussen:

  • Unternehmen übernimmt alle Wartungsarbeiten
  • viele Anbieter übernehmen den Ausbau der alten Heizung kostenlos
  • bei Notfall ist der Service an 24 Stunden pro Tag erreichbar
  • entsprechende Absicherung übernimmt zusätzlich Reparaturkosten oder Austausch der Heizung
  • die Laufzeit kann kurz gewählt werden, aber auch über 15 Jahre
  • Schornsteinfegerkosten werden oft übernommen
  • Leasing verhindert hohe Einmalkosten, weshalb ein Heizungswechsel finanziell möglich wird
  • beim Heizung mieten fallen keine Endkosten an
  • gesetzliche Fördersumme wird nicht immer auf die Mietkosten angerechnet
  • die Heizung gehört Ihnen während des Miet- und Leasingvertrages nicht
  • eine Heizung zu leasen kann insgesamt teurer als der Kauf werden – Sie sollten unbedingt die Übernahmekosten nach Laufzeitende bei Ihren Kalkulationen beachten

Heizung mieten – welche Erfahrungen gibt es?

Zusätzlich zu unseren Tipps können Sie Erfahrungsberichte lesen. Auch diese helfen bei der Entscheidung weiter. Doch gibt es im Bereich Heizung mieten bereits Erfahrungen? Allzu viele Erfahrungen gibt es noch nicht. Das könnte daran liegen, dass jeder bei einem persönlichen Heizung-mieten Vergleich zu einem anderen Ergebnis kommt. Zusätzlich besteht noch nicht allzu lange die Möglichkeit, eine Heizung zu leasen oder eine Heizung zu mieten.

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Heizung mieten oder kaufen? Kostenvergleich: Wie sinnvoll ist Leasing und welche Anbieter gibt es?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen