Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Hitzeschutzfolien – sorgen für ein angenehmes Raumklima

HitzeschutzfolienFür ein Haus ist eine gute Dämmung nicht nur im Winter wichtig. Eine gute Isolierung ist auch im Sommer wichtig. In den kalten Monaten soll die Heizung für eine behagliche Wärme in den Räumen sorgen, doch in den warmen Monaten soll es auch schön kühl sein. Deshalb können neben der Heizung auch vorbeugende Maßnahmen zum Hitzeschutz sehr wichtig sein. Ein Hitzeschutzfolie Test zeigt, wie die Hitze draußen bleibt und es auch bei sommerlicher Hitze im Haus behaglich ist und ein angenehmes Raumklima herrschen kann.

Hitzeschutzfolie Test 2021

Was ist eine Hitzeschutzfolie?

HitzeschutzfolienDie Hitzeschutzfolie wird auch sehr oft als Sonnenschutzfolie bezeichnet. Es handelt sich um eine Folie, welche in den meisten Fällen aus Polyethylenrephthalat, kurz nur PET genannt, besteht. Diese Folie ist sowohl für den Gebrauch innen als auch außen gedacht. Sie kann auf das Fenster aufgebracht oder aufgeklebt werden. Das Aufbringen der Hitzeschutzfolie wird in der Fachsprache auch als Adhäsion bezeichnet. Ein Hitzeschutzfolie Test zeigt, dass die Folie in der Lage ist, die durch Sonnenstrahlen entstehende Wärme zu absorbieren.

» Mehr Informationen

Aus diesem Grund ist es auch sehr wichtig, dass die Hitzeschutzfolie eine Filterung von UV-A und UV-B Strahlung möglich macht. Die Hitzeschutzfolie gibt es als Hitzeschutzfolie selbstklebend oder selbsthaftend. Außerdem gibt es die Hitzeschutzfolie für Kamin, die Hitzeschutzfolie Ofen oder Kaminofen genauso, wie die Hitzeschutzfolie für das Fenster oder die Hitzeschutzfolie für das Dachfenster. Natürlich muss eine Hitzeschutzfolie rund um einen Ofen andere Voraussetzungen erfüllen als eine Hitzeschutzfolie für das Fenster, aber im Grunde vereint sie die Aufgabe, einen Hitzeschutz zu bieten.

Verschiedene Arten von Fensterfolien

Am häufigsten kommt die Hitzeschutzfolie als Fensterfolie zum Einsatz. Doch gerade bei der Fensterfolie gibt es viele verschiedene Arten und Nutzungsmöglichkeiten. Hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten Fensterfolien.

» Mehr Informationen
Art der Folie Beschreibung
Hitzeschutzfolie Als Hitzeschutzfolie dient diese Fensterfolie, um eine Wärmeentwicklung durch Sonneneinstrahlung zu reduzieren. Zusätzlich soll sie auch die UV-Strahlen blockieren. Einmal auf das Fenster aufgebracht, soll die Hitzeschutzfolie das Raumklima in den heißen Monaten deutlich verbessern.
Keramikfolie Keramikfolie ist in der Lage, eine solare Wärmeentwicklung sehr effizient zu minimieren. Das natürliche Aussehen vom Glas wird dabei erhalten. Die Keramikfolie lässt sehr viel Licht in das Innere eines Raumes, behindert nicht die Sicht nach draußen, wirkt aber dennoch sehr gut gegen Hitzebildung durch starke Sonneneinstrahlung.
Sicherheitsfolie Eine Sicherheitsfolie ergänzt noch die Anforderung an eine Hitzeschutzfolie. Sie sorgt nicht nur dafür, dass die Wärmeentwicklung und die UV-Strahlen blockiert werden, sondern sorgt auch noch für einen Schutz der Fenster. Diese Folie stellt eine Verbindung mit der Innenseite der Fenster her und hält auch bei Beschädigungen das Glas intakt.
Low-E Beschichtungsfolie Mit solch einer Folie können Sie das ganze Jahr Einsparungen an ihrem Haus haben. Im Sommer dient sie, wie Erfahrungen zeigen, als Hitzeschutzfolie und im Winter gibt sie Wärme aus dem Raum zurück an den Raum. Warme Luft kann so nicht so leicht entweichen.

Wie funktioniert eine Hitzeschutzfolie am Fenster?

In der Regel ist die Hitzeschutzfolie selbstklebend und lässt sich leicht am Fenster anbringen. So kann beispielsweise die Hitzeschutzfolie Küche dafür sorgen, dass im Sommer nicht zu viel Wärme durch die Sonne in den Raum eindringt und neben der Wärme durch das Kochen nicht noch mehr Hitze im Raum entsteht. Die Hitzeschutzfolie hat eine dünne Beschichtung und hält deshalb die Raumtemperatur angenehm kühl. Außerdem hat eine Hitzeschutzfolie auch den Effekt, dass sie die Sonnenstrahlen spiegelt und so auch einen Sichtschutz von außen darstellt. Es gibt in der heutigen Zeit viele verschiedene Arten der Hitzeschutzfolie und damit auch hellere oder dunklere Tönungen. Welche Sie für Ihre Räume verwenden wollen, entscheiden natürlich Sie selbst.

» Mehr Informationen

Tipp: Aber immer daran denken. Je dunkler die Tönung der Hitzeschutzfolie ist, desto weniger Luft gelangt in das Innere von einem Raum.

Hitzeschutzfolie sorgt für Einsparung bei den Heizkosten

Eine Hitzeschutzfolie liefert aber nicht nur gute Ergebnisse im Sommer. Zahlreiche Testberichte zeigen, dass sie auch im Winter hilft, Heizkosten einzusparen. So kann beispielsweise eine spezielle Hitzeschutzfolie hinter dem Heizkörper angebracht werden. Damit werden Wärmeverluste über die Außenwand verhindert, was vor allem bei weniger gut gedämmten Altbauten sehr wichtig ist. Es muss ja nicht gleich die ganze Wärme aus dem Raum abziehen, sei es durch die Wände oder die Decke. Hier dient die Folie als Sofortmaßnahme, sie ist leicht anzubringen, macht wenig Aufwand und liefert schnell Ergebnisse.

» Mehr Informationen

Hitzeschutzfolie als Maßnahme zum Brandschutz

Eine Hitzeschutzfolie stellt aber auch eine effektive Maßnahme für den Brandschutz dar. Hinter einem Kaminofen kann es im Winter, wenn kräftig geheizt wird, schnell an der Wand richtig heiß werden. Damit hier den Wänden oder dem Wandbelag keine Gefahr für eine Entflammung droht, leistet hier die Hitzeschutzfolie einen wichtigen Dienst. Sie sollte auch im Heizungsraum an den Wänden angebracht werden, bei der Verlegung einer Fußbodenheizung oder bei der Montage von einem Heizkessel. Brandschutz sollte immer ein Thema sein und die Hitzeschutzfolie soll nicht nur vor zu viel Hitze durch die Sonne schützen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile einer Hitzeschutzfolie

Natürlich müssen Sie vor der Kaufentscheidung für eine Hitzeschutzfolie neben den Vorteilen auch die Nachteile beachten und berücksichtigen. Hier alle Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Hitzeschutzfolie bietet einen sehr guten Brandschutz.
  • Hitzeschutzfolie ist auch ein Schutz gegen Verlust von Raumwärme durch die Wand und das Fenster.
  • Hitzeschutzfolie als Sonnenschutz sorgt auch im Sommer für ein angenehmes Raumklima.
  • Die Hitzeschutzfolie als Fensterfolie stellt zugleich einen guten Sichtschutz dar.
  • Je dunkler die Tönung der Folie ist, desto weniger Licht gelangt ins Innere eines Raumes

Wo können Sie eine Hitzeschutzfolie kaufen?

Die Hitzeschutzfolie gibt es nicht nur im Fachhandel. Zunächst aber sollten Sie klären, für welchen Einsatzbereich Sie die Hitzeschutzfolie brauchen. Ein Hitzeschutzfolie Test zeigt, dass es eine spezielle Hitzeschutzfolie für die Fenster und Scheiben gibt und eine bestimmte Hitzeschutzfolie als Maßnahme zum Brandschutz zu erhalten ist. Diese Folien kommen in der Regel im Zusammenhang mit der Heizung oder Kaminöfen zum Einsatz. Folien für beide Zwecke können Sie aber auch im Online Shop günstig kaufen. In einem Online-Shop von einem Hersteller gut sortierten Baumarkt finden Sie einige Angebote. Schauen Sie in den Online Shop beispielsweise von Toom, Obi, Bauhaus, Hagebaumarkt oder Hornbach, finden Sie sicherlich die Hitzeschutzfolie für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen. Sie haben hier auch im Online Shop den Vorteil, dass Sie schnell und bequem einen Preisvergleich durchführen können. Sie können Lieferzeiten, Arten vom Versand und Preise vergleichen und nach dem richtigen Angebot suchen. Und haben Sie die passende Hitzeschutzfolie gefunden, können Sie diese günstig kaufen.

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Hitzeschutzfolien – sorgen für ein angenehmes Raumklima
Loading...

Neuen Kommentar verfassen