Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kaminlüfter – effiziente und einfache Warmluftverteiler!

Kaminlüfter Kaminlüfter lassen sich bereits durch einfaches Aufstellen auf einem Ofen platzieren. Von dort aus arbeiten sie dank des Seebeck-Effekts ohne Strom. Eine kosteneffizientere Verteilung der warmen Luft im Raum kann es kaum geben. Damit die Kaminlüfter ihren Zweck erfüllen, müssen die richtigen Modelle gewählt werden. Die Entscheidung für einen optimalen Kaminventilator verlangt eine Anpassung an Ihre Räumlichkeiten, Ihren Ofen und die Beachtung einiger weiterer Kriterien. All das und weitere Informationen erfahren Sie in unserer folgenden Kaufberatung.

Kaminlüfter Test 2021

Verschiedene Ausführungen der Kaminofenlüfter

Kaminlüfter Kaminofenlüfter, Kaminventilator, Ofenventilator, Warmluftverteiler – das alles sind Bezeichnungen, unter denen Sie das Produkt vorfinden. Erste Regel beim Kauf: Lassen Sie sich nicht von verschiedenen Synonymen für den Kaminlüfter irritieren. Worauf hingegen Sie zu achten haben, sind die verschiedenen Ausführungen.

» Mehr Informationen

Diese unterscheiden sich sehr wohl voneinander; nämlich anhand der Art der Anbringung:

  • es gibt Modelle, die auf den Kamin gestellt werden
  • andere werden am Kaminrohr montiert

Mehr über die beiden Varianten erfahren Sie in der folgenden Tabelle:

Typ Anbringung Notwenige Ausrüstung Tipps
Lüfter zur Aufstellung auf dem Kamin wird auf dem Kamin aufgestellt keine Ausrüstung erforderlich Kann problemlos selbst aufgestellt werden; am besten so weit hinten wie möglich, damit er effizient arbeitet!
Lüfter zur Anbringung am Kaminrohr wird am Kamin- bzw. Ofenrohr befestigt Edelstahlrohrschelle zur Montage (meist im Lieferumfang dabei) Nur durch Experten durchführen lassen!

Fakt ist, dass eine Kaminofen-Lüftung über das Rohr am effizientesten funktioniert. Hier verteilt der Kaminofenlüfter die Warmluft direkt vom Rohr aus im Raum. Dadurch fällt der Verbrauch von Heizmitteln geringer aus. Die Montage durch einen Experten kostet allerdings Geld. Von einer Montage in Eigenregie ist abzuraten, weil die Warmluft sich bei Fehlern stauen und zu gefährlichen Unfällen führen könnte.

Bei nahezu jedem Kaminlüfter-Test im Internet wählten die Verbraucher daher den Kaminventilator zur Positionierung auf dem Ofen. Durch den montagefreien Einsatz überzeugte diese Art der Lüftung mit ihrer Unkompliziertheit. Die Wärmeleistung war bei einer Anpassung der Kaminofen-Lüftung an die eigenen Bedürfnisse ebenfalls zufriedenstellend. Zur optimalen Anpassung der Lüftung an die eigenen Bedürfnisse müssen Sie die Kaufkriterien beachten.

Kaminlüfter kaufen: Raumgröße, Art des Ofens und Hersteller beachten!

Die Größe des Raumes setzte in jedem Kaminlüfter Test im Internet die Messlatte für die Qualität des Kaminlüfters. Sie beeinflusst nämlich die Anforderungen an folgende Qualitätsmerkmale der Kaminlüftung:

» Mehr Informationen
  • Art der Anbringung
  • Anzahl der Rotorblätter
  • Lautstärke

Wie bereits erläutert, spendet ein Ofenventilator zur Anbringung am Ofenrohr im Kaminlüfter-Vergleich am effizientesten Wärme. Diese Effizienz spielt umso mehr eine Rolle, je größer der jeweilige Raum ist. Sollten große Räume von über 40 m2 gegeben sein, dann ist von einem Standventilator keine allzu große Effizienz mehr zu erwarten – es sei denn, es soll nur der Bereich rund um den Kamin gut erwärmt werden. Sollen große Räume komplett erwärmt werden, so sollte es immer eine Kaminlüftung zur Anbringung am Kaminrohr sein. Bei kleinen Räumen reicht auch ein Standventilator aus.

Weiter geht es mit der Anzahl der Rotorblätter: Im Angebot auf dem Markt finden Sie für gewöhnlich Modelle mit 3 oder 4 Rotorblättern. Diese werden auch Flügelblätter genannt. Zahlreiche Testberichte im Internet zeigen, dass Geräte mit 2 Rotorblättern selten sind und sich nur für kleine Räume eignen. Sollten Sie einen Kaminlüfter günstig kaufen und einen kleinen Raum heizen wollen, bieten sich diese Geräte an. Andernfalls und bei dem Wunsch nach einem zufriedenstellenden Wärme-Ergebnis sind mindestens 3, noch besser 4 Rotorblätter bei den Geräten empfohlen.

Zuletzt spielt die Lautstärke eine untergeordnete Rolle. Grundsätzlich – so zeigte fast jeder Kaminlüfter Test im Internet – sind die heutigen Modelle weit entwickelt und arbeiten allesamt ziemlich leise. Bei einer Beachtung der anderen zwei soeben genannten Raumkriterien wird Ihr Kaminlüfter sicherlich angenehm leise seiner Pflicht nachkommen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich die Erfahrungen der bisherigen Käufer durchlesen. Hierzu haben Sie die Gelegenheit, wenn Sie im Online Shop kaufen. Nahezu jeder Online Shop führt Ihnen die Bewertungen und Erfahrungen der bisherigen Käufer im unteren Bereich der entsprechenden Webseite auf.

Hinweis: Abgesehen von den vielen Erfahrungsberichten hat der Kauf im Online Shop gegenüber dem Kauf bei toom, Hagebaumarkt, OBI, Bauhaus, Hornbach und anderen lokalen Läden zwei weitere Vorteile: zum einen die große Auswahl, was Ihnen einen optimalen Preisvergleich zwischen den einzelnen Modellen ermöglicht; zum anderen den bequemen Versand zu Ihnen nach Hause.

Art des Ofens

Nach der Beachtung der Raumkriterien orientieren Sie sich beim Kaminlüfter kaufen an der Art des Ofens. Denn ihr Ofen gibt weitere Anforderungen vor, die ein guter Kaminlüfter zu erfüllen hat. Beginnen wir mit der Starttemperatur: Jeder Kaminlüfter hat eine Starttemperatur, ab der er beginnt, stromlos zu arbeiten. Kann Ihr Ofen die Mindesthitze nicht gewährleisten, so wird auch ein hochwertiger Kaminlüfter Testsieger nicht funktionieren. Die Mindesttemperatur liegt in der Regel bei 85 °C. Einige Öfen kamen in einem Kaminlüfter-Vergleich auch mit 50 °C aus. Die meisten Öfen sind warm genug, um die Starttemperatur zu gewährleisten. Während der Kaminofen und der Pelletofen mit seinen Pellets als Heizmaterial diese Temperaturen problemlos erreichen, kommt ein Kachelofen nicht immer an die 85 °C heran.

» Mehr Informationen

Abgesehen von der Starttemperatur ist die Hitzebeständigkeit ein relevanter Aspekt: Der Kaminlüfter sollte die am Ofen vorherrschenden Temperaturen aushalten. Berücksichtigen Sie daher die Temperaturangaben zur Hitzebeständigkeit. Zuletzt spielt die Art Ihres Ofens noch eine Rolle, weil bei einem Standventilatoren genügend Platz auf der Oberfläche sein muss. Ein zu großer Standventilator wird selbstverständlich nicht auf dem Ofen positioniert werden können. Beachten Sie daher auch die Maße.

Hersteller: Wer sind die Kaminlüfter Testsieger?

Finden sich die besten Kaminlüfter bei den bekanntesten Marken? Wie sonst auch immer, lässt sich die Qualität nicht auf einige wenige Hersteller reduzieren, aber gewisse Marken sind dafür bekannt, die besten Kaminlüfter auf den Markt zu bringen. Folgende Marken sind uns im Kaminlüfter-Vergleich aufgefallen:

» Mehr Informationen
  • Valiant
  • Tomersun
  • JKsmart
  • Ansinna
  • Fluesystems

Tipp: Der Hersteller Valiant hat ein breites Sortiment. Die Preise weisen passend dazu eine breite Spanne auf, sodass Modelle für den kleinen Geldbeutel ebenfalls dabei sind. Demgegenüber stehen Marken wie JKsmart und Fluesystems, die lediglich etwas teuer sind, aber bereits eine deutliche Steigerung der Qualität und Funktionsvielfalt in fast jedem Kaminlüfter Test im Internet boten.

Kaminlüfter-Funktion und weitere wesentliche Merkmale

Ein Kaminlüfter funktioniert ohne Strom. Spannungsverhältnisse, die durch das Aufheizen eines Thermoelements am Ventilator entstehen, lassen Elektronen wandern. So gerät der Ventilator in Bewegung. Man spricht bei dieser Kaminlüfter-Funktion vom „Seebeck-Effekt“. Durch diese Eigenschaften erschließen sich für den Kaminlüfter mehrere Anwendungsbereiche. Er ist als Warmluftverteiler in Räumen einsetzbar und kann bei Gebäuden ohne Heizungsanlage reichlich Wärme für angenehmes Wohnen sowie die Instandhaltung der Immobilie spenden. Ferner eignet sich der Warmluftverteiler auch bei Gebäuden mit Heizungsanlagen, um auf natürlichem Wege Wärme zu spenden und die Heizkosten zu reduzieren. Kaminlüfter sind auch bei Kaminöfen einsetzbar, die wasserführend sind. Ein Lüftungsgitter bleibt beim Kaminofen nach wie vor notwendig, damit der Lufttransport überhaupt stattfinden kann. Zudem ist eine ausreichende Luftzufuhr über eine Lüftungsanlage erforderlich.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Kaminlüftern

  • effiziente Wärmeverteilung im Raum
  • kann zur Senkung der Heizkosten beitragen
  • Typen zur festen Montage sowie zum Aufstellen bieten reichlich Auswahl
  • bei einer Vielzahl an Öfen anwendbar
  • Montage von Modellen am Ofenrohr ist anspruchsvoll; die Standventilatoren hingegen sind weniger effizient

Fazit: Finden Sie Ihren Kaminlüfter Testsieger!

Die Auswahl eines Kaminlüfters ist kein Hexenwerk. Nutzen Sie gern unsere Übersicht über die Produkte oben als ersten Anhaltspunkt. Vergleichen Sie die Modelle im Hinblick auf deren Eigenschaften, wobei Sie Ihre Raumgrößen und die Maße sowie Merkmale Ihres Ofens einbeziehen. So gelingt es Ihnen schnell, die Auswahl einzugrenzen. Anschließend wählen Sie den Ofenventilator, der Ihnen preislich am meisten zusagt.

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Kaminlüfter – effiziente und einfache Warmluftverteiler!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen