Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kaminofenventilatoren – vorteilhafte und preiswerte Warmluftverteiler!

KaminofenventilatorenEin Kaminofenventilator dient der Verteilung der warmen Luft aus dem Ofen. Durch die Warmluftverteilung werden Ihre Räume wirksam und kosteneffizient erwärmt. Die Produkte haben das Potenzial, zur Kostensenkung bei der Heizung beizutragen. Zum wahrscheinlich hohen Mehrwert der Kostensenkung kommen die geringen Anschaffungskosten hinzu. Die Anschaffung eines Kaminofenventilators ist in fast jedem Fall lohnend. Falls Sie mit dem Gedanken eines Kaufs spielen, bietet Ihnen unsere Kaufberatung das erforderliche Knowhow für die optimale Kaufentscheidung!

Kaminofenventilator Test 2021

Ventilator für Kamin: Grundlagen für den Einstieg beim Kaminofenventilator kaufen

KaminofenventilatorenDer Kaminofenventilator wird auch als Kaminlüfter bezeichnet. Weitere Synonyme sind ebenfalls gegeben. In allen Fällen handelt es sich um dasselbe Produkt: einen ohne Strom betriebenen Ventilator. Er verteilt die warme Luft aus einem Ofen in den Räumlichkeiten. Die stromlose und kosteneffiziente Funktion macht der sogenannte Seebeck-Effekt möglich: Wird eine Mindesttemperatur erreicht, die bei jedem Kaminofenventilator individuell und somit ein Kaufkriterium ist, so heizt sich das Thermoelement am Ventilator auf. Der Rest des Ventilators – so die Erkenntnisse aus einem Ofenventilator Test im Internet – bleibt verhältnismäßig kühl. Dies lässt Spannungsverhältnisse entstehen, weswegen Elektronen zu wandern beginnen. Aufgrund der Wanderung entsteht ein Strom, der den Ventilator in Betrieb setzt.

» Mehr Informationen

Mit seiner Funktionsweise überzeugte der Ventilator für den Kamin bereits zahlreiche Kunden, sodass die Erfahrungen positiv ausfallen. Es erschließen sich vor allem Einsatzbereiche in Immobilien ohne Heizungen. Falls der Ofen als einzige Heizquelle dient, führt eine Nutzung des Kaminofenventilators zu einer besseren Verteilung der Warmluft. Außerdem lohnt sich der Einsatz in Gebäuden mit Heizungsanlagen. Ist nämlich zeitgleich ein Ofen vorhanden, kann er anstelle der Heizung öfter genutzt werden und durch den zusätzlichen Einsatz des Kaminofenventilators fallen die Heizkosten geringer als beim Betrieb der Heizung aus. Ob diese Rechnung aufgeht, hängt natürlich noch von der Art der Heizungsanlage ab. Vom Grundsatz her, ist der Ventilator für den Kamin stets kosteneffizient und – das werden Sie im weiteren Verlauf merken – in der Nutzung äußerst simpel.

 

Kaminventilator Test: Verschiedene Lüfter für Ihre Ansprüche

Es existieren verschiedene Lüfter, die sich grob in Typen unterteilen lassen. Eine erste naheliegende Unterteilung erfolgt in den Ofenventilator für Ofenrohr und den Kaminofenventilator zum Aufstellen auf dem Ofen.

» Mehr Informationen

Der Ofenventilator für Ofenrohr ist ausschließlich zur festen Montage gedacht. Die Anbringung am Kaminrohr hat durch einen Experten zu erfolgen. Offenkundige Nachteile sind die Kostenintensität und der Aufwand hinter der Montage. Vorteile wiederum sind die bessere Verteilung der Warmluft im Raum im Vergleich zu einem aufgestellten Kaminofenventilator.

Der Kaminofenventilator, den Sie auf dem Kamin aufstellen, ist in den Vergleichsaspekten das genaue Gegenteil: geringere Kosten und einfachere Montage, dafür aber weniger Effizienz in Relation zum Ofenventilator für Ofenrohr. Testberichte offenbaren, dass die Effizienz beim Kaminofenventilator zum Aufstellen dennoch hoch ausfällt und diese Typen aufgrund der Einfachheit in der Montage von den meisten Käufern bevorzugt werden. Sollte auf dem Kaminofen nicht genügend Platz zur Positionierung des Lüfters vorhanden sein, dann können Sie mittels Halterung Abhilfe schaffen und den Kaminofenventilator knapp über dem Kaminofen aufhängen.

Hinweis: Abgesehen von diesen Typen existiert noch der Schornstein-Ventilator. Er ist allerdings kein Warmluftverteiler, sondern ein Rauchsauger. Mit dem Schornstein-Ventilator stellen Sie sicher, dass dem Kamin genug Luft und Zug gespendet werden. Dies trägt zur Vermeidung von Problemen und Gefahren bei.

Eine weitere Typen-Unterteilung wird in nahezu jedem Ofenventilator Test auf Basis der Anzahl der Rotorblätter durchgeführt:

Anzahl der Rotorblätter / Flügelblätter Eigenschaften Empfehlung für Einsatz in Räumen
Zwei sind besonders leise, aber bieten kaum Luftumwälzung kleinste Räume mit bis zu 20 m2
Drei sind etwas lauter, aber auch in kleinen Räumen einsetzbar für Räume von 20 m2 bis 40 m2 meist passend
Vier größere Lautstärke, die sich in kleinen Räumen klar bemerkbar macht erst ab Räumen von 30 m2 aufwärts empfehlenswert

Es bietet sich auch an, die Größe der Rotorblätter zu prüfen. Wenn Sie im Kaminofenventilator-Vergleich bei einem Produkt mit drei Rotorblättern feststellen, dass es deutlich größere Rotorblätter hat als ein anderes Produkt, sollten Sie es eher in großen Räumen einsetzen. Schlussendlich dürfen Sie sich als Hilfestellung fürs Kaminofenventilator kaufen folgende Formel merken:

Je mehr Rotorblätter vorhanden sind und je größer Länge sowie Durchmesser dieser Rotorblätter sind, umso größer sollten die Räume sein, in denen die Geräte eingesetzt werden. Je weniger Rotorblätter vorhanden sind und je geringer Länge sowie Durchmesser dieser Rotorblätter sind, umso kleiner sollten die Räume sein, in denen die Geräte eingesetzt werden.

Kaminofenventilator Test : Alle Vor- und Nachteile in Kürze

  • Betrieb ohne Strom; daher hohe Kosteneffizienz
  • Anpassung an Räume aller Größen möglich
  • Räume werden besser gewärmt als ohne Kaminofenventilator
  • beim Kauf im Online Shop haben Sie eine größere Auswahl als bei lokalen Märkten wie Hagebaumarkt, Bauhaus, Hornbach, OBI und toom
  • bei verschiedenen Arten von Öfen einsatzfähig; z. B. auch beim mit Pellets beheizten Pelletofen und bei einem Kaminofen, der wasserführend ist
  • der effizienteste Typ, der Ofenventilator für Ofenrohr, muss durch einen Experten montiert werden
  • Kachelofeneinsatz nicht immer empfehlenswert; aufgrund der geringeren Temperaturen bei einem Kachelofen funktioniert ein Kaminofenventilator nicht immer oder startet den Betrieb erst spät

Kaminofenventilator Test: Weitere detaillierte Kaufkriterien

Die bisherigen Kriterien waren oberflächlich: Art der Montage sowie Anzahl, Durchmesser und Länge der Rotorblätter. Bei einem Kaminofenventilator Test kristallisierte sich heraus, wie wichtig zusätzlich die detaillierten technischen Aspekte eines Kaminlüfters sind:

» Mehr Informationen
  • erforderliche Starttemperatur
  • Hitzebeständigkeit
  • Luftumwälzung
  • Lautstärke

Die erforderliche Starttemperatur lag in nahezu jedem Kaminventilator Test produktabhängig zwischen 50 und 85 Grad Celsius. Unterhalb dieser Temperatur konnte der entsprechende Kaminofenventilator seinen Betrieb nicht aufnehmen. Einige wenige Geräte arbeiteten bereits ab 40 Grad Celsius – eine äußerst niedrige Temperatur im Vergleich der Modelle.

Hinweis: Sollten Sie einen gemauerten oder mit Speckstein eingekleideten Kaminsims haben, dann eignet sich ein Kaminofenventilator nicht. Ein Ofenventilator auf Speckstein oder Mauer funktioniert aufgrund der vorliegenden Wärmeisolierung nicht, wie ein Ofenventilator Test im Netz zeigte.

Die Hitzebeständigkeit wiederum markiert die Obergrenze, wie heiß es für den Ventilator werden darf. Hersteller geben eine Maximaltemperatur des Ofens an, die nicht überschritten werden darf. Auf das Material als Qualitätskriterium eines Ofenventilators müssen Sie dann nicht mehr achten.

Zuletzt sind die Luftumwälzung und Lautstärke Werte, die nicht alle Hersteller angeben. Die Luftumwälzung dient als prozentualer Wert der Einschätzung der Effizienz bei der Wärmeverteilung im Raum. Die Lautstärke wird, falls überhaupt vom Hersteller angegeben, in Dezibel erfasst.

Wenn Sie in erster Linie günstig kaufen, müssen Sie davon ausgehen, dass Sie eine geringe Luftumwälzung haben werden, was die Effizienz mindert. Es lohnt sich demzufolge, für einen der hochwertigen Kaminofenventilator Testsieger etwas Kleingeld in die Hand zu nehmen. Aber wo finden Sie die besten Kaminofenventilatoren?

Kaminofenventilator Testsieger: Diese Marken sollten Sie kennen!

In einem Kaminofenventilator-Vergleich stechen vor allem die Marken Valiant, JKsmart, Fluesystems und PAIPU hervor. Dabei hat Fluesystems besonders gute Kaminofenventilatoren im Angebot, während Valiant faire Preise bietet. Das gute Preis-/Leistungsverhältnis macht die Produkte von Valiant im Preisvergleich zu den mitunter beliebtesten bei den Verbrauchern. Auch die Erfahrungen der Kunden fallen weitestgehend positiv aus. Die Produkte der Marken Tatopa und Toplanet gelten als absolute Qualitätsware. Hier sind die Preise etwas höher, aber dafür nützliche Features (z. B. Schnellstart-Funktion durch niedrige Starttemperatur) vorhanden.

» Mehr Informationen

Fazit: Sichern Sie sich effiziente Wärme!

In den vielen Online Shops erwarten Sie eine riesige Auswahl, faire Konditionen und ein komfortabler Versand der Produkte zu Ihnen nach Hause. Durch eine schrittweise Beachtung der geschilderten Kaufkriterien finden Sie definitiv den richtigen Kaminofenventilator für Ihre Zwecke. Die allgemeine Empfehlung sind Standventilatoren mit einfacher Montage. Drei Rotorblätter reichen in der Regel aus. Die Mindesttemperaturen sind bei den meisten Öfen sichergestellt. Freuen Sie sich auf warme Räume und knisternde Atmosphäre!

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Kaminofenventilatoren – vorteilhafte und preiswerte Warmluftverteiler!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen