Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Vorzeltheizungen – heimelige Wärme auch im Vorzelt genießen

VorzeltheizungenCamping ist nicht nur im Sommer eine beliebte Reisemöglichkeit. Immer mehr Menschen campen auch gern bereits im Frühling oder auch im späten Herbst. Damit einhergehend sind aber ebenso kühle Abende draußen. Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll das Vorzelt zu heizen, um den Abend genießen zu können. Ein Heizlüfter für das Vorzelt ist hierbei genau die richtige Investition. Welche Heizung für das Vorzelt geeignet ist und was der einer oder andere Vorzeltheizung-Test im Internet ergeben hat, erfahren Sie in unserem Kaufratgeber.

Vorzeltheizung Test 2022 / 2023

Verschiedene Arten von Vorzeltheizungen im Überblick

VorzeltheizungenWer regelmäßig und gern samt Wohnwagen oder Wohnmobil campen geht, dem sind Vorzeltheizungen häufig ein Begriff. Diese Geräte dienen, wie der Name schon sagt, dazu das Vorzelt zu heizen und warm zu halten. Dadurch kann man auch an kühlen Abenden draußen sitzen und den Abend ausklingen lassen kann. Eine Vorzeltheizung ist für Dauercamper besonders gut geeignet.

» Mehr Informationen

Grundsätzlich sind diese Geräte jedoch nicht für den Innengebrauch konzipiert, sondern wirklich ausschließlich Outdoor bzw. im Vorzelt einzusetzen. Sie sollten diese also auch nicht im Wohnwagen oder im Zelt aufstellen. Außerdem sollten sie auch nicht im Dauerbetrieb gehalten werden. Hintergrund hier sind vor allem etwaige entstehende Gase und Gerüche. Der begrenzte Raum kann im Wohnwagen auch mal schnell zu ungewollten Unfällen führen.

Eine Heizung für das Vorzelt klar anhand ihrer Energieversorgung unterschieden werden. Einige Geräte werden elektrisch bedient. Außerdem gibt es noch die Vorzeltheizung mit Gas und die Petroleum-Vorzeltheizung.

Typ Beschreibung
Vorzeltheizung mit Strom Vorzeltheizungen, die mit Strom arbeiten, haben in der Regel einen Stecker. Dieser muss an eine 230 V Steckdose angeschlossen werden, damit das Gerät auch seinen Zweck erfüllen kann. Am besten sind diese Heizstrahler daher geeignet, wenn man auf einem Camping-Platz mit Stromnetz campiert. Verfügt Ihr Wohnmobil über einen Spannungswandler können Sie womöglich auch darüber Strom beziehen. Dies ist jedoch meist nicht wirklich lukrativ, da eine Strom-Vorzeltheizung viel Strom verbraucht. Ein fester Stromanschluss ist an dieser Stelle daher für den Betrieb erforderlich. Achten Sie hier außerdem auf ein TÜV– oder GS-Siegel.
Vorzeltheizung mit Gas Diese Geräte werden mit Gas betrieben. Demzufolge benötigen Sie hier eine entsprechende Gasflasche. Die Wärme wird also durch die Verbrennung des Gases erzeugt. Die Heizleistung selbst ist bei einer Gas-Vorzeltheizung sehr gut und effizient. Sie heizen das Vorzelt schnell auf und sind einfach zu bedienen. Problematisch ist jedoch, dass die Oberflächen häufig schnell heiß werden. Aus diesem Grund ist hier äußerste Vorsicht geboten. Ein sogenanntes Gebläse kann hier hilfreich sein.
Petroleum-Vorzeltheizung Als Alternative gibt es noch den sogenannten Petroleumofen beziehungsweise die sogenannte Petroleum-Vorzeltheizung. Diese Geräte können widerrum in Laserbrenner und Dochtbrenner unterschieden werden. Letzterer besitzt einen Docht, der sich mit Petroleum vollsaugt und anschließend verbrennt. Bei den Laserbrenner wird das Petroleum durch ein Einspritzsystem zugeführt. Dies hat zum Vorteil, dass die Temperatur vom Ofen selbst reguliert werden kann. Hierfür wird jedoch wieder ein Stromanschluss benötigt. Entscheiden Sie sich für diese Variante, sollten Sie unbedingt darauf achten, geruchsarmes Petroleum zu erwerben. Es wird auch entaromatisiertes Petroleum genannt. Nur mit diesem Petroleum können Sie Ihr Vorzelt geruchsfrei heizen. Andernfalls gibt es auch Modelle mit Gebläse.

Alternativen: Die elektrisch-betriebene Vorzeltheizung gibt es als Infrarot-Strahler. Dieser erwärmt die bestrahlten Flächen und Körper in der Umgebung direkt, benötigt jedoch ebenfalls einen Stromanschluss. Ebenso gibt es noch den sogenannten Ölradiator sowie den Keramik-Heizlüftern.

Hinweis: Es gibt auch eine Vorzeltheizung, die mit Diesel betrieben werden kann. Diese sind aber auch für den Indoor-Bereich geeignet. Diese Art von Vorzeltheizung wird mit Diesel betrieben und erzeugt durch die Verbrennung von Diesel Wärme. Es handelt sich auch meist um sogenannte Standgeräte.

Vorzeltheizung mit Köpfchen kaufen – das sollten Sie beachten

Wenn Sie eine Vorzeltheizung kaufen wollen, sollten Sie sich zu Beginn natürlich entscheiden, welche Art von Vorzeltheizung Sie erwerben wollen. Am beliebtesten sind Gas-betriebene Vorzeltheizungen, da sie kosteneffizient arbeiten und schnell wärmen. Schauen Sie sich hier auch online den einen oder anderen Vorzeltheizung-Test und vor allem auch den Vorzeltheizung-Testsieger an, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Grundsätzlich bietet sich auch immer ein Vorzeltheizung-Vergleich verschiedener Modelle sowie Marken an. Vor allem hinsichtlich Leistung, Verbrauch sowie den Anschaffungskosten ist dies mehr als sinnvoll.

» Mehr Informationen

Neben der Art sollten Sie bei der Heizung für das Vorzelt auf folgende Eigenschaften achten:

  • Heizleistung und Kosten
  • Überhitzungsschutz
  • Umkippschutz
  • Sauerstoffmangelsicherung

Bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden, sollten Sie sich zwingend mit der Heizleistung und den damit einhergehenden Verbrauch beschäftigen.

Hierbei gilt: Je höher die Heizleistung, desto höher der Verbrauch und damit auch die Kosten des Betriebs.

Elektrische Vorzeltheizungen haben meist eine Heizleistung von bis zu 2000 Watt. Damit Sie diese Geräte betreiben können sind jedoch 8,7 Ampere notwendig. Dies bedeutet widerrum, dass sich diese Geräte nur lohnen, wenn man über einen entsprechenden Stromanschluss verfügt. Andernfalls läuft das Gerät mit geringerer Leistung und heizt nicht so schnell. Um sparsam zu heizen ist es auch sinnvoll darauf zu achten, dass der Boden ihres Vorzeltes mit einem wärmeisolierenden Stoff/Belag ausgestattet ist. Hier eignet sich zum Beispiel ein Zeltteppich sehr gut, denn er hält die Feuchtigkeit und Kälte aus dem Boden fern.

Hinweis: Bei der Leistung gilt die Faustregel, dass man ca. 100 Watt benötigt, um einen Kubikmeter Raum in 30 Minuten aufzuheizen. Haben Sie also einen Raum von 40 Kubikmeter benötigt man 4000 Watt. Genau aus diesem Grund sollten Sie eine Vorzeltheizung mit der Leistung erwerben, die die Größe Ihres Vorzeltes problemlos und energiesparend erwärmt. 2 x 2 x 3 m sind 12 Kubikmeter. Demnach bräuchte ein Vorzelt mit diesen Maßen eine Heizung mit mindestens 1200 Watt.

Achten Sie außerdem auch auf den Geräuschpegel. Bei einem Camper sind Vorzeltheizungen, die leise heizen beliebter. Auch bei einem Gas-betriebenen Gerät sollten Sie auf die Leistung sowie den Verbrauch achten und sich dann entsprechend mit der notwendigen Menge an Gasflaschen eindecken.

Vor allem im Vorzelt ist ein Überhitzungs- sowie Umkippschutz von enormer Bedeutung. Schließlich werden die Geräte meist draußen betrieben. Eine ebene Fläche ist aber nicht immer gegeben, wodurch der Umkippschutz sehr hilfreich ist. Der Überhitzungsschutz sorgt wiederum dafür, dass sich das Gerät selbst nicht zu sehr aufheizt und beugt daher etwaige Unfälle vor.

Vor allem bei Gasöfen ist eine Sauerstoffmangelsicherung sehr wichtig. Man kennt diese auch unter dem Begriff CO?-Wächter. Auch das Gewicht des Geräts spielt eine Rolle. Es sollte schwer genug sein, dass es einen festen Stand hat, aber natürlich nicht zu viel Gewicht aufweisen, damit man dieses auch problemlos transportieren kann. Gas-betriebene Vorzeltheizungen sind laut dem einen oder anderen Vorzeltheizung-Test am beliebtesten. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden noch die Vor- und Nachteile aufgelistet.

Vor- und Nachteile eines Gasofens

  • schnelles und vor allem effektives Heizen
  • meist einfache Handhabung
  • flexibel bei der Aufstellung
  • Oberfläche wird schnell heiß, dies stellt ein Unfallrisiko dar

Welche Hersteller sind zu empfehlen?

Mittlerweile gibt es auch in dieser Sparte eine Vielzahl an Herstellern. Die besten Vorzeltheizungen lassen sich nicht immer an der Marke festhalten. Dennoch gibt es führende Hersteller, die durch Qualität überzeugen. In Bezug auf die Petroleum-Vorzeltheizung ist laut dem einen oder anderen Vorzeltheizung-Test der Hersteller Zibro zu empfehlen. Bei einer Vorzeltheizung mit Gas konnte die Marke Blumfeldt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Im Hinblick auf elektrisch-betriebene Vorzeltheizungen ist die Marke Pro Breeze zu nennen.

» Mehr Informationen

Wo kann ich eine Vorzeltheizung kaufen?

Eine besonders große Auswahl haben Sie natürlich online. Hier können Sie auch einen Vorzeltheizung-Vergleich wesentlich einfacher durchführen und sich vor allem auch die Erfahrungen und Testberichte anderen Kunden ansehen. Sie können eine Vorzeltheizung aber auch in folgenden Läden erwerben:

» Mehr Informationen
  • Media Markt
  • Saturn

Auch im Baumarkt sowie dessen Online-Shop gibt es eine große Auswahl. Hierbei sind vor allem:

  • Hagebaumarkt
  • Obi
  • Bauhaus
  • Hornbach und
  • Toom zu empfehlen.

Kaufen Sie die Vorzeltheizung online, sparen Sie sich häufig auch die Versandkosten, denn der Versand ist meist mit inkludiert. Das Gerät wird also direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Die Preise selbst können sich dabei natürlich stark unterscheiden. Dabei bewegt die Preisspanne meist zwischen einem zweistelligen bis zu einem dreistelligen Betrag. Letztendlich sollte jedoch nicht nur der Anschaffungspreis entscheidend sein, sondern auch die Folgekosten in Form von Gasflaschen oder Petroleum. Ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Online-Shops ist daher zu empfehlen. Meist finden Sie über das Jahr verteilt auch das eine oder andere Angebot und können eine Vorzeltheizung günstig kaufen.

Eine Vorzeltheizung ermöglicht längere Abende außerhalb des Wohnwagens

Wollen Sie also Ihren Campingausflug nicht nur im Wohnwagen, sondern auch an kühlen Abenden draußen im Vorzelt den Abend verbringen, dann ist ein Heizlüfter für das Vorzelt eine sinnvolle Investition.

» Mehr Informationen

Achten Sie beim Vorzeltheizung kaufen aber vor allem auf die Leistung sowie den Verbrauch. Eine gute Vorzeltheizung sollte dabei sparsam arbeiten. Die Leistung sollte dabei unbedingt der Raumgröße Ihres Vorzeltes gerecht werden. Elektrische Vorzeltheizungen benötigen häufig einen Stromanschluss. Achten Sie hier auch darauf, dass diese stromsparend arbeitet, indem zum Beispiel eine automatische Temperaturregelung verbaut ist. Eine Gas-Vorzeltheizung ist etwas flexibler, können jedoch vor allem an dem Oberflächenmaterial schnell heiß werden. Neben dem Vorzelt können Sie eine Vorzeltheizung auch im Wintergarten oder auch in einem offenen Outdoor-Pavillon nutzen.

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Vorzeltheizungen – heimelige Wärme auch im Vorzelt genießen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen