Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Wärmepumpen – für das umweltgerechte Heizen

WärmepumpenWärmepumpenheizungen ermöglichen es Ihnen, sich unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen. Eine Wärmepumpe sollte einen hohen Wirkungsgrad besitzen und auf Ihre jeweilige Wohnsituation zugeschnitten sein. Jährlich werden in Deutschland etwa 150.000 Wärmepumpen verkauft. Der Marktanteil bei Neubauten liegt bei beinahe 50 Prozent. Damit hat sich eine Wärmepumpe für Haus und Pool als Alternative zu Gas- oder Ölheizungen etabliert. Sie können die Wärmepumpe auch im Altbau nachrüsten und damit ohne Gas und Öl auskommen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Funktionsweise der Heizung mit Wärmepumpe und deren Vorteile und Nutzen.

Wärmepumpe Test 2022

Der Nutzen von Wärmepumpen

WärmepumpenSie möchten Ihre Heizungsanlage effizienter und umweltfreundlicher betreiben? Dann werden Wärmepumpen für Neubau oder Altbau schnell zum Thema. Sie müssen nicht mehr auf fossile Brennstoffe zurückgreifen. Eine Heizung mit Wärmepumpe bezieht ihre Energie aus der Luft, dem Wasser oder dem Boden.

» Mehr Informationen

Wenn Sie Wärmepumpen kaufen, leisten Sie einen Beitrag dazu, dass Deutschland die bis zum Jahre 2030 anvisierten Klimaziele auch tatsächlich erreicht. Die CO2-Emission in Gebäuden sollte sich bis dahin auf die Hälfte reduziert haben.

Die Funktionsweise von Wärmepumpen

Sinken die Temperaturen, beginnen wir auch im Zimmer zu frieren. Die Wärmebewegung folgt einem Gefälle von Warm nach Kalt. Mit einer Wärmepumpe mit Warmwasserspeicher wird dieses Naturgesetz außer Kraft gesetzt.

» Mehr Informationen

Wärme wird vom Kalten ins Warme und damit entgegen dem natürlichen Temperaturgefälle verschoben. Die Wärmepumpe-Funktion können Sie am einfachsten nachvollziehen, wenn Sie diese mit dem heimischen Kühlschrank vergleichen.

Ein Kühlschrank entzieht dem Innenraum die Wärme und gibt diese nach außen ab. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe dagegen entzieht dem Außenbereich Wärme und gibt dieselbe als Heizenergie an das Haus ab.

Interessant: Die Funktionsweise von Wärmepumpen folgt einem physikalischen Prinzip, welches als Joule-Thomson-Effekt bezeichnet wird.

Die Arbeitsweise von Wärmepumpen – Schritt für Schritt

Damit die Funktionsweise einer Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser sichergestellt ist, wird ein Kältemittel gebraucht. Diese Flüssigkeit verfügt über einen auffallend niedrigen Siedepunkt und durchläuft im geschlossenen Kreislauf einer Wärmepumpe folgenden Zyklus:

» Mehr Informationen
  1. Die Umgebungswärme wird im Verdampfer auf das Kältemittel übertragen. Dafür ist ein Wärmetauscher notwendig. Die Erwärmung lässt das Kältemittel schnell verdampfen.
  2. Das gasförmige Kältemittel gelangt in den Verdichter. Dort sorgt ein elektrischer Kompressor für die Verdichtung und Erwärmung des Kältemittels.
  3. Dem erwärmten Gas wird im Kondensator Wärme entzogen. Entsprechend der gewählten Vorlauftemperatur wird die gewonnene Wärme an den Wärmespeicher der Pumpe übertragen und gelangt von dort in die Zimmer. Während das Kältemittel abkühlt, verflüssigt es sich wieder.
  4. Das Expansionsventil nimmt der Flüssigkeit ihren Druck und das Kältemittel wird auf seine Ursprungstemperatur gebracht.

Die Betriebsarten von Wärmepumpen

In einem Wärmepumpen-Vergleich fallen zwei unterschiedliche Betriebsarten ins Auge. Welche Betriebsart die besten Wärmepumpen besitzen sollten, ist maßgeblich von Ihren individuellen baulichen Gegebenheiten abhängig.

» Mehr Informationen

Der monovalente Betrieb

Bei dieser Betriebsart dient die Wärmepumpe im Altbau oder Neubau als einzige Heizquelle. Damit diese Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser optimal funktioniert, kommt es auf eine sehr gute Dämmung des Gebäudes selbst und explizit der warmwasserführenden Leitungen an.

Tipp: Umso tiefer die notwendige Vorlauftemperatur beschaffen ist, umso effektiver kann die Wärmepumpe für Heizkörper und Warmwasser arbeiten.

Der bivalente Betrieb

Diese Technik erlaubt die Kombination einer Wärmepumpe mit weiteren Heizungsarten. Primär kommt diese Wärmepumpe im Altbau zur Anwendung. Gelingt es nicht, das gesamte Gebäude hinsichtlich der Dämmung zu optimieren, werden hohe Vorlauftemperaturen notwendig.

Folgende Kombinationsmöglichkeiten kommen dabei infrage:

  • Wärmepumpe mit Gasheizung
  • Wärmepumpe mit Ölheizung
  • Wärmepumpe mit Pellet-Heizung
  • Wärmepumpe mit Solar

Welche Wärmepumpen-Typen gibt es?

Wie sich aus einem Wärmepumpen-Test herauslesen lässt, sind drei Grundarten von Wärmepumpen im Angebot. Bevor Sie Ihren persönlichen Wärmepumpen-Testsieger auswählen, sollten Sie sich einen Überblick über mögliche Produktvarianten verschaffen.

» Mehr Informationen
Wärmepumpen-Art Eigenschaften
Luft-Wasser-Wärmepumpe
  • Luft-Wärmepumpe lässt sich einfach installieren
  • relativ günstig in der Anschaffung
  • niedrige Heizkosten
Sole-Wasser-Wärmepumpe
  • hohe Heizleistung
  • Sonderbohrung notwendig
  • Bauarbeiten von mehreren Monaten erforderlich
Wasser-Wasser-Wärmepumpe
  • effiziente Heizleistung
  • geringe Kosten
  • aufwendig zu installieren
  • Brunnenbohrung notwendig
  • umfangreiche Bürokratie im Vorfeld zu erledigen

Die Vor- und Nachteile von Wärmepumpen

Sie haben das Potenzial von Wärmepumpen erkannt und möchten heizen und sparen, sich von fossilen Brennstoffen abnabeln und mit einem guten Gewissen modern heizen? Bevor wir näher darauf eingehen, worauf es beim Kauf eines Wärmepumpen-Komplettset ankommt, möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile von Wärmepumpen zusammenfassen.

» Mehr Informationen
  • moderne und effiziente Heizungsmethode, verursacht geringe Heizkosten
  • zukunftssichere Heizmethode im Einklang mit der angestrebten Klimawende
  • umweltgerechtes Heizen, CO2-Ausstoß um bis zu 90 Prozent geringer als bei Öl und Gas
  • Energiequellen Wasser, Luft und Erde können nicht versiegen
  • Fördermöglichkeiten gegeben
  • günstiges Heizen führt zur schnellen Amortisation der Wärmepumpen
  • geringer Wartungsaufwand
  • nicht alle Wärmepumpensysteme lassen sich vor Ort realisieren
  • hohe Anschaffungskosten
  • aufwendige Installation
  • zahlreiche Genehmigungen notwendig

Wichtige Faktoren für den bewussten und gezielten Wärmepumpen-Kauf

In einen Wärmepumpen-Test spielen viele Kriterien hinein. Gute Wärmepumpen zu finden, hängt nicht nur mit Qualität und Verbrauch zusammen, sondern auch mit individuellen Gegebenheiten, wie etwa, ob Sie in einem Einfamilienhaus oder einem Mehrfamilienhaus leben.

» Mehr Informationen

Wir möchten auf folgende Faktoren näher Bezug nehmen:

  • individuelle Gegebenheiten
  • Kosten
  • Wärmequelle
  • Warmwasserverbrauch
  • Zertifizierungen

Beste Wärmepumpen sind nach individuellen Gegebenheiten auszuwählen

Wenn ein Produkt in einem Wärmepumpe-Test überzeugt, ist dies noch kein Garant, dass es sich tatsächlich um die beste Wärmepumpe für Ihr Zuhause handelt. Wichtige Parameter hierbei sind die Wärmequelle der Pumpe und die Abstimmung auf das jeweilige Gebäude.

In der Regel verursacht eine Luft-Wärmepumpe mehr Stromkosten als Wasser-Wasser-Wärmepumpen. Auch bei einer Sole-Wasser-Wärmepumpe ist der Stromverbrauch geringer.

Wärmepumpen sind keine Schnäppchen

Die Wärmepumpen-Preise sollten Sie nicht abschrecken, denn schließlich reduziert der geringe Wärmepumpe-Stromverbrauch letztlich die laufenden Ausgaben. Sie können eine Wärmepumpe sparsam einstellen und mit anderen Heizungsarten kombinieren.

Abhängig von der Wärmequelle liegen die Preise einer Wärmepumpe-Heizung für ein Haus mit 25 kW bei 12.000 bis 33.000 Euro. Wenn Sie die Kosten berechnen, bedenken Sie, dass Sie den Preis nicht komplett zahlen müssen. Erkundigen Sie sich über die Förderung von Wärmepumpen. Diese kann bei bis zu 45 Prozent der Gesamtkosten liegen.

Erdwärme erhöht den Wirkungsgrad der Wärmepumpe

Bevor Sie eine Wärmepumpe kaufen, sollten Sie prüfen, ob sich Erdwärme oder Grundwasser nutzen lassen. Wärmepumpen erreichen mit diesen Wärmequellen einen höheren Wirkungsgrad, als dies mit einer Luft-Wärmepumpe möglich wäre.

Der Anschaffung der Wärmepumpe kann eine Analyse des Grundwassers vorausgehen. Diese sollte von einem zugelassenen Fachbetrieb durchgeführt werden. In einigen Fällen werden Probebohrungen notwendig.

Tipp: Auch Probebohrungen können gefördert werden. Stellen Sie einen Antrag beim BAFA.

Warmwasserverbrauch beeinflusst Wirkungsgrad der Wärmepumpe

Behalten Sie, neben der Heizlast, auch den Warmwasserverbrauch im Auge. Häufig liegt die Warmwassertemperatur deutlich über der Temperatur für das Heizwasser. Damit Sie die Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe einschätzen können, sollten Sie die Höhe des Warmwasseranteils in Ihrer Heizungsanlage kennen.

Zertifizierungen geben Sicherheit

Ein Wärmepumpen-Testsieger arbeitet nicht nur effizient, sondern lässt auch in Bezug auf die Sicherheit keine Wünsche offen. Achten Sie im direkten Wärmepumpen-Vergleich auf die Zertifizierung der Produkte.

Sie sollten eine Wärmepumpe nur günstig kaufen, wenn in Sachen Sicherheit nicht gespart wurde. Gute Wärmepumpen sollten das Gütesiegel des europäischen Wärmepumpenverbands, kurz EHPA tragen.

Werden bei der Anschaffung von Erwärme und Wasser-Wärmepumpen Bohrarbeiten notwendig, sollte der zuständige Fachbetrieb eine Zertifizierung nach DVGW W 120 vorweisen können.

Die verschiedenen Hersteller von Wärmepumpen

Die Auswahl an Herstellern für Wärmepumpen ist groß. Einige Hersteller, deren Produkte häufig in einem Wärmepumpen-Vergleich gelistet sind:

» Mehr Informationen

Bei der Wahl des passenden Anbieters kann folgende Check-Liste helfen:

  • Bietet der Anbieter eine individuelle und ausführliche Beratung an?
  • Sind die Wärmepumpen zertifiziert?
  • Kann eine Förderung durch die BAFA genehmigt werden?
  • Bietet das Unternehmen einen Wärmemengenzähler an?
  • Unterbreitet der Anbieter ein Festpreisangebot?

Wärmepumpen im Online-Shop kaufen, eine Empfehlung für den bewussten Kauf

Sie möchten sich einen ersten Überblick verschaffen und sich eine Wärmepumpe mit Zeitschaltuhr, die temperaturgesteuert ist, näher anschauen? Der Baumarkt kann als erster Anlaufpunkt dienen.

» Mehr Informationen

Den Aufbau einer Wärmepumpe können Sie sich vermutlich in folgenden Märkten näher betrachten:

  • Hornbach
  • Hagebaumarkt
  • OBI
  • toom
  • Hornbach

Wie bereits erwähnt, spielen viele Faktoren eine Rolle, bis ein passendes Modell gefunden ist. Die Erfahrungen sprechen für die umfassende Auswahl im Online-Shop. Ist das Wunschgerät anvisiert, können Sie sich vielfältige Testberichte durchlesen und auch einen Preisvergleich nutzen, um möglichst zielgerichtet wie auch bewusst zu kaufen. Ist der Kaufvorgang abgeschlossen, werden die Wärmepumpen für den Versand vorbereitet und Ihnen innerhalb weniger Werktage direkt nach Hause geliefert.

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,55 von 5)
Wärmepumpen – für das umweltgerechte Heizen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen