Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Alukaschierte Dämmungen – schnell verlegbare Wärmeisolierung für Außenwände und Böden

Alukaschierte DämmungenAlukaschierte Dämmplatten sind an einer Seite mit einer Aluminiumfolie überzogen. Diese Beschichtung macht das Verlegen einer Dampfsperre oder Dampfbremse unnötig. Einige Hersteller bieten die Kaschierung mit einer zusätzlichen Gitternetzverstärkung an. Derartige Modelle sorgen darüber hinaus für eine höhere Druckfestigkeit des Dämmmaterials. Bei der Befestigung in der Innenwand sollten Fugendichtbänder speziell für Aluminium verwendet werden, damit keine Feuchtigkeit eindringt und die Dämmschicht viele Jahre hält. Einer der Vorteile einer Dämmung alukaschiert liegen unter anderem in der einfacheren Verlegung beim Dachausbau, der Isolierung von Boden oder Außenwänden. Erfahren Sie im Folgenden mehr über den Einsatz des Baustoffs und wie eine alukaschierte Dämmung optimal verlegt wird. Weiter erhalten Sie Hinweise, bei welchen Anbietern Sie den Baustoff in sehr guter Qualität günstig kaufen können.

Alukaschierte Dämmung Test 2021

Welchen Zweck hat alukaschiertes Dämmmaterial?

Alukaschierte DämmungenEine Wärmedämmung muss immer dann in die Wand eingebracht werden, wenn es sich um eine Außenwand handelt. Ebenfalls üblich sind Trittschalldämmungen für Böden. Herkömmliches Dämmmaterial wird aus Gründen der Feuchtigkeitsregulierung mit einer zusätzlichen Schicht aus Kunststoff (Dampfbremse) oder Aluminium oder Glas (Dampfsperre) verlegt. Diese zusätzliche Schicht ist notwendig, weil bei Außenwänden kalte und warme Luft aufeinander treffen. In der Folge entsteht ein Dampfdruckgefälle mit einer Diffusion der in der Luft enthaltenen Feuchtigkeit. Eine Dampfbremse oder Dampfsperre sorgt für den optimalen Feuchtigkeitsaustausch. Ohne die zusätzliche Beschichtung würde es zu Wasseransammlungen in der Wärmedämmung und möglicherweise zu Schimmelbildung kommen.

» Mehr Informationen

Alukaschiertes Dämmmaterial ist bereits beschichtet, weshalb die Verlegung von Dampfbremse oder Dampfsperre unnötig ist. Die alukaschierte Seite sollte dabei immer in Richtung des Innenraums zeigen. Erhältlich ist eine alukaschierte Dämmung unter anderem als

Für Heizungsrohre und Leitungen im Keller- oder Heizungsraum ist eine spezielle alukaschierte Rohrisolierung mit denselben Eigenschaften verfügbar. Unter einer alukaschierten Folie versteht man in der Regel eine herkömmliche Dampfbremse mit integriertem Gitternetz.

Wie wird eine alukaschierte Dämmung verlegt?

Eine Dämmung beschichtet mit Alu bietet beim Verlegen vor allem Vorteile in Bezug auf den handwerklichen und zeitlichen Aufwand. Das Verlegen einer alukaschierten Folie in Form einer Dampfbremse oder einer Kunststofffolie in Form einer Dampfbremse kann äußerst aufwendig sein. Besonders bei offenen Stellen wie einem Heizkörper, Steckdosen oder Lichtschaltern besteht die Gefahr, dass die Folie beschädigt wird und Feuchtigkeit in die Wand eintritt. Eine alukaschierte Isolierung hingegen wird einfach zugeschnitten und mit speziellen Klebebändern an der Wand fixiert. In einem alukaschierte Dämmung Vergleich sind spezielle Alu Klebebänder oder Fugendichtbänder ideal, damit die Wärme in den Räumen bleibt und der Feuchtigkeitsaustausch gewährleistet wird.

» Mehr Informationen

Hinweis: Bei allen Baustoffen für die Hausisolierung sollten Sie nicht sparen. Dies gilt sowohl für das Dämmmaterial als auch für zusätzliches Baumaterial wie Cuttermesser oder Klebebänder. Falls Sie ein älteres Haus renovieren, haben Sie bei der Umstellung auf umweltbewusstere und ressourcenschonendere Isolierungen mitunter sogar Anspruch eine KfW-Förderung. Erkundigen Sie sich ruhig beim zuständigen Berater in Ihrer Region, bevor Sie eine alukaschierte Dämmung kaufen.

Vor- und Nachteile eine Dämmung alukaschiert im Überblick

  • in Rollen oder als alukaschierte Dämmplatten erhältlich
  • Verlegen von Dampfbremse oder Dampfsperre entfällt ? Arbeits- und Zeitaufwand deutlich geringer
  • spezielle alukaschierte Rohrisolierung für Kellerräume verfügbar
  • für Heimwerker mit wenig Erfahrungen im Bereich der Hausisolierung besonders geeignet
  • geringere Gefahr für Beschädigungen als bei klassischen Kunststoff- oder Aluminiumfolien
  • für da Einbringen in die Wand sollten spezielle Klebebänder verwendet werden
  • höhere Kosten als für klassisches Dämmmaterial

Die besten alukaschierten Dämmungen für Heimwerker

Vor allem als Heimwerker-Anfänger sind Sie auf einfach verlegbare Baustoffe, die nicht viel Vorwissen erfordern angewiesen. Alukaschierte Isolierplatten oder Matten sind ideal für den Ausbau für Dachboden und Außenwände. Werden in den Boden eine Fußbodenheizung oder Laminat oder Parkett aus Holz verlegt, stehen Ihnen ebenfalls Dämmelemente mit einer Beschichtung aus Aluminium zur Verfügung. Bei einigen Anbietern gehören zudem ganze Dämmsysteme mit allen notwendigen Baustoffen sowie Zubehör zum Angebot. Auch hier lohnt sich das Einholen von Informationen, bevor Sie Ihre alukaschierte Dämmung kaufen. Einige der alukaschierte Dämmung Testsieger werden für Heimwerker werden Ihnen in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher vorgestellt:

» Mehr Informationen
Marke Besonderheiten
Isover Isover gehört zu den Spezialisten für Dämmmaterial jeglicher Art, um die Heizungswärme in den Räumen zu garantieren und Energie einzusparen. So verwundert es nicht weiter, dass auch die alukaschierten Dämmmaterialien zum Sortiment gehören. Empfehlenswert sind vor allem die alukaschierten Dämmmatten für Preise, die je nach Online Shop für weniger als 15 Euro pro Quadratmeter erhältlich sind. Ebenfalls zum Angebot von Isover gehören spezielle Aluminium-Klebebänder, die in der Regel auch für die Rohrisolierung von Lüftung oder Heizkörper zugelassen sind.
BACHL BACHL gehört zu den Marken, auf die Sie gelegentlich auch in Baumärkten wie OBI oder Bauhaus treffen. Das Baustoffunternehmen bietet praktische Mehrzweckdämmplatten und gilt in Sachen Handhabung für Heimwerker als alukaschierte Dämmung Testsieger. Die Dämmplatten von BACHL können sowohl für Außenwände und Dächer verwendet werden, als auch für die Bodenisolierung.
Rockwool Rockwool produziert seine Dämmelemente aus Steinwolle und gilt besonders bei diesem Material als einer der Marktführer. Zudem gibt es die alukaschierte Mineralwolle auch in Form von Rohrschalen in unterschiedlicher Stärke und Größe. Die Ergebnisse zahlreicher Testberichte bezeichnet die alukaschierte Isolierung zudem als sehr flexibel druckfest und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Im Preisvergleich mit anderen Herstellern gehört Rockwool zudem zu den günstigen Herstellern. Wer beim Bau oder Umbau also sparsam sein möchte, greift bei Rockwool zu einer guten Qualität zu günstigen Konditionen. Den Quadratmeter Dämmung alukaschiert gibt es bei dieser Marke bereits für weniger als zehn Euro.

Weitere Hersteller, die in einem alukaschierte Dämmung Vergleich überzeugen und ohne sonderlich viel handwerkliches Geschick verlegt werden können, sind zudem:

  • Climapor
  • Bauder
  • Kingspan
  • Dripex
  • Knauf
  • climowool

Eine gute alukaschierte Dämmung erhalten Sie vor allem bei professionellen Baustoffhändlern. Die meisten dieser Händler verfügen über einen Online Shop und können Sie telefonisch oder per E-Mail umfassend beraten. Halten Sie vor der Kontaktaufnahme Informationen über Heizung, Bodenart und die Größe des Raumes bereit. In Baumärkten wie Hagebaumarkt, toom oder Hornbach arbeiten nur selten Baustoffhändler, sondern Verkäufer, die nur in seltenen Fällen auf individuelle Probleme beim Verlegen eine Lösung parat haben. Darüber hinaus müssen große Mengen an Dämmstoffen wie alukaschierte Isolierplatten oder auch zusätzliches Material wie spezielle Klebebänder gelegentlich auch beim Kauf im Baumarkt per Versand bestellt und zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt werden.

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Alukaschierte Dämmungen – schnell verlegbare Wärmeisolierung für Außenwände und Böden
Loading...

Neuen Kommentar verfassen