Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Dämmmatten – isolierende und wärmende Ausstattung!

DämmmattenÜberall dort, wo Sie Wärme behalten oder Wärme und Kälte fernhalten möchten, sind Dämmmatten notwendig. Dies kann neben Wohnräumen sogar im Auto der Fall sein. Eine bessere Dämmung trägt zur Senkung der Heizkosten bei und verschafft eine angenehme wohnliche Atmosphäre. Wir beginnen in unserer Kaufberatung für Dämmmatten mit einer Übersicht über die Typen und Anwendungsbereiche, wodurch Sie bereits einen umfassenden Einblick ins Angebot für Dämmmatten erhalten. Danach geht es mit den allgemeinen Kriterien weiter, wie z. B. dem Wärmedämmung-Material und den Wärmedämmung-Kosten. Durch diese allgemeinen Kriterien können Sie typenunabhängig die besten Dämmmatten für Ihren individuellen Anwendungsbereich finden.

Dämmmatte Test 2021

Dämmen und sparen! Über die geniale Funktionsweise von Dämmmatten

DämmmattenDämmmatten sind aus Materialien, die zum einen vor ungewünschter Wärme oder Kälte von außen schützen. Zum anderen halten Sie die Wärme von der Heizung im Winter effizient in den eigenen vier Wänden. Aufgrund dieser Eigenschaften entstehen optimale Bedingungen. Sie profitieren durch eine angenehme Raumtemperatur zu jeder Jahreszeit. Die Immobilie profitiert ebenso davon, was die Substanz des Gebäudes schont. Weil Dämmmatten über Wärmeisolierung zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen, sind sie zum Teil förderfähig. Immobilieneigentümer können bei einer Dämmung unter Umständen eine KfW-Förderung erhalten. Näheres hierzu erfahren Sie auf der Website der KfW.

» Mehr Informationen

Selten werden Dämmmatten im Auto eingesetzt, obwohl auch hier Energieeinsparungen durch Dämmmatten möglich sind. Grundsätzlich kommen Dämmmatten bei Immobilien zum Einsatz, um z. B. Wärmebrücken an Balkons und Rollladenkästen zu beseitigen oder den Dachboden zu dämmen, wo vor allem in Altbauten nach wie vor hohe Wärmeverluste auftreten. Dämmmatten für Boden sind dabei relativ leicht anzubringen, weil sie einfach auf dem Beton ausgerollt und zugeschnitten werden. Anspruchsvollere Dämmarbeiten, wie z. B. auf dem Dach oder an der Außenfassade, sollten stets von Fachleuten durchgeführt werden. Durch eine enorme Menge an Dämmmatten für die verschiedensten Einsatzbereiche können Sie definitiv gute Dämmmatten für Ihren individuellen Zweck kaufen.

Vor- und Nachteile von Dämmmatten

  • Dämmmatten schützen vor unerwünschter Kälte sowie Wärme
  • durch geringeren Bedarf an Heizungswärme im Winter aufgrund der Dämmung sind die Matten sparsam und senken in vielen Fällen die Heizkosten
  • spezielle Matten schützen auch vor Schall
  • es existieren diverse verschiedene Matten für verschiedene Einsatzbereiche; darüber hinaus gibt es flexible Dämmmatten und selbstklebende Dämmmatten zur komfortablen Anbringung
  • unter Umständen förderfähig
  • je nachdem, wo Sie dämmen möchten, muss eine Anbringung durch Experten erfolgen; Dämmmatten zur Wärmeisolierung für Auto, Rollläden und einige andere Bereiche sind immerhin selbst montierbar

Typen und Synonyme in der Übersicht

Dämmmatten sind anders auch unter dem Namen Isoliermatten bekannt. Denn eine Dämmung ist nichts anderes als eine Isolierung. Ferner gibt es die Dämmplatten im Angebot, die nichts anderes als ziemlich feste und weniger flexible Dämmmatten sind. Unter den Dämm-/Isoliermatten finden sich verschiedene Typen. Es kann nach Anwendungsbereichen unterteilt werden, wobei dann Dämmmatten für Heizkörper daheim, Auto-Dämmmatten sowie weitere zur Isolierung unterschieden würden. Diese Einteilung beschreibt allerdings keinen Typus, sondern nur einen Anwendungsbereich. Die Anwendungsbereiche werden daher im Folgenden separat erörtert. An dieser Stelle wird stattdessen eine Typeneinteilung nach Eigenschaften der Dämmmatten vorgenommen:

» Mehr Informationen
Typ Eigenschaft
Standard-Matten / Dämmplatten Sind fest und formstabil; werden meist auf Fertigmaße zugeschnitten
Dämmmatten mit Schallschutz schützen durch spezielle Verarbeitung zusätzlich gegen Schall und Lärm
flexible Dämmmatten Lassen sich selbst gut zuschneiden, weil sie weniger formstabil oder flexibel sind
selbstklebende Dämmmatten bei der Montage ist weniger zusätzliche Ausrüstung (z. B. kein Klebeband) notwendig, weil die Dämmmatten selbst und ohne Klebeband kleben

Diverse Anwendungsbereiche im Dämmmatten Test

Testberichte zeigen, welch eine Fülle an Anwendungsbereichen für Dämmmatten besteht. Von der Nutzung an der Fassade bzw. Außenwand über die Ausstattung des Fahrzeugs bis hin zur Innendämmung sind die Spielräume weit gestreut. Somit sind auch die Perspektiven, Energie zu sparen, zahlreich. Während das Auto verhältnismäßig einfach mit Matten gedämmt werden kann, ist eine Hausisolierung oder die Dämmung einzelner Elemente im Haus meist komplexer und bedarf der Umsetzung durch Fachleute. Insgesamt können Dämmmatten in folgenden Bereichen zum Einsatz kommen:

» Mehr Informationen
  • Dämmmatten für Heizkörper
  • Dämmmatten für Fußboden
  • Dämmmatten Rollladenkasten
  • Wärmedämmung Fassade
  • Wärmedämmung innen
  • Wärmedämmung Außenwand
  • Dämmmatten Auto

Hinweis: Es existieren darüber hinaus Dämmmatten mit Alufolie, die zugleich Dämmmatten mit Dampfsperre sind. Sie kommen vermehrt an Stellen zum Einsatz, an denen Heizkörper vor dünnen Wänden montiert wurden. Durch die nach innen in den Raum zeigende Alufolie, die über die Dämmmatte hinter dem Heizkörper an der Wand montiert ist, wird die Wärme trotz der dünnen Wand gut innen gehalten.

Obwohl die einzelnen Anwendungsbereiche verschieden sind, sind die Dämmmatten im Dämmmatten-Vergleich weitestgehend dieselben. Lediglich Auto-Dämmmatten sind anders als Matten für die anderen Anwendungsbereiche (z. B. Dämmmatten für Heizkörper, Dämmmatten für Fußboden, Dämmmatten für Rolladenkasten). Trotzdem sollten Sie in jedem Online Shop in den Produktbeschreibungen die Eigenschaften der Matten genau lesen. Denn – dies ist der erste wichtige Hinweis fürs Dämmmatten kaufen – die einzelnen Produkte sind in verschiedenen Materialien, Stärken, Breiten und Längen erhältlich. Durch Zuschnitt passen Sie die Dämmmatten von der Größe her Ihrem Anwendungsbereich an.

Erfahrungen beim Dämmmatten kaufen: Materialien sind das A und O!

Neben der Festlegung auf einen der Typen und die Auswahl der passenden Dämmmatten für den jeweiligen Anwendungsbereich hat sich in jedem Dämmmatten Test bestätigen lassen, dass die Materialwahl elementar ist. Gute Stoffe aus einer Materialien-Tabelle bieten die besten Dämmeigenschaften. Vor allem bei Dämmmatten für den Boden daheim sollte nicht gespart werden. Fürs Auto oder Rollladenkästen wiederum können Sie die Dämmmatten im Hinblick aufs Material günstig kaufen, weil hier bereits geringe Dämmeigenschaften für gute Wärmeergebnisse ausreichen. Mitunter die folgenden Materialien stehen zur Auswahl:

» Mehr Informationen
  • Styropor
  • Glaswolle
  • Mineralwolle
  • Kokosfaser
  • Schafwolle
  • Steinwolle

Die absoluten Dämmmatten Testsieger bestehen mehrheitlich aus Kokosfasern und Mineralwolle. Sie sind formstabil und weisen einen guten Hitzeschutz auf. Wenn Sie allerdings die Preise pro Quadratmeter berechnen und betrachten, wie hoch die Preise sind, kommen solche Dämmmatten nur für wenige Personen infrage. Üblicher sind daher Materialien wie Glaswolle und Schafwolle. Vor allem die Schafwolle überzeugt als häufiger Dämmmatten Testsieger, weil sich Preise und Qualität die Waage halten. Weil Schafwolle die Raumluft reinigt, ist sie besonders nahezulegen. Günstig kaufen können Sie im Preisvergleich Dämmmatten aus Styropor. Leider sind bei diesen Dämmmatten der Wärmeschutz und die Beständigkeit gegen Schimmel beschränkt.

Welche Marken sind bekannt und empfehlenswert?

Hersteller guter Dämmmatten sind

» Mehr Informationen
  • Noico,
  • Dibapur,
  • Supmico,
  • Armaflex und
  • Hama.

Ausgezeichnete Dämmmatten mit Alufolie finden sich bei SuperFOIL. Die Dämmmatten dieser Hersteller gibt es in lokalen Läden wie Baumarkt, Hagebaumarkt, OBI, Bauhaus, Hornbach und toom ebenso wie im Internet. Der Kauf mit Versand zu Ihnen nach Hause über das Internet ist komfortabel und Sie können aus einer großen Auswahl wählen. Hier bietet sich der Kauf daher am meisten an.

Fazit: Sparen, wärmen und schonen!

Mit Dämmmatten sparen Sie Heizkosten. Zudem wärmen Sie Ihre Räumlichkeiten effizient und angenehm. Dadurch schonen Sie einerseits Ihren Geldbeutel, andererseits die Substanz der Immobilie. Dämmmatten demonstrieren, wie einfach eine gute Dämmung funktionieren kann. Suchen Sie sich die passenden Größen zum Zuschneiden aus und wählen Sie material- sowie typenabhängig passend zu Ihrem Anwendungsbereich. Dann stehen einem optimalen Wärmeergebnis alle Türen offen!

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (109 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Dämmmatten – isolierende und wärmende Ausstattung!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen